INFOMATERIAL ANFORDERN
INFOMATERIAL ANFORDERN
Master
WiWo_BesteFachhochschulen2021_CBS_International_Business_School

Dein Wirtschaftsingenieurwesen Bachelorstudium

INFOMATERIAL ANFORDERN
1000+

Partnerunternehmen
180+

Partnerhochschulen
4000

Studierende

Duales Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor Studium in Aachen, Brühl, Neuss & Solingen

bachelor_dual_wirtschaftsingeneur_portrait

Studiere Wirtschaftsingenieurwesen in Theorie und Praxis

Du interessierst Dich für Wirtschaft genauso wie für Technik? Dann ist ein duales Bachelor-Studium als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur genau richtig für Dich, denn damit vereinst Du 3 Komponenten: BWL-Wissen, Ingenieurswissen und die Anwendung dieses Wissens in der Praxis. Das duale Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der CBS dauert 7 Semester, davon ist das fünfte Semester ein Auslandssemester.
Theorie und Praxis wechseln sich im Blockmodell ab. Das bedeutet, dass Du in jedem Semester erst 3 Monate Vollzeit am Campus in Brühl, Neuss oder Solingen bist und anschließend 3 Monate in Deinem Praxisunternehmen. Weil für uns Exzellenz in der Lehre wichtig ist, bieten wir Dir sowohl das Wissen einer Top-Business-School als auch im Bereich Technik herausragende Möglichkeiten: Wir kooperieren mit dem renommierten Forschungszentrum Jülich.
Fachleute im Wirtschaftsingenieurwesen sind gefragt. Das produzierende Gewerbe steckt in der digitalen Transformation mit Automatisierungen, Smart Factories und individueller Massenproduktion. Einfache Jobs werden durch Maschinen und Künstliche Intelligenz ersetzt. Diesen Wandel zu managen ist sehr komplex. Mit diesem Studium wirst Du die Schnittstelle zwischen den Abteilungen – vom Einkauf über technische Entwicklung bis zur Produktion, vom Marketing bis zum Vertrieb. Als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur begleitest Du den gesamten Prozess der Produktentwicklung, der Produktion und der Vermarktung. Du siehst im digitalen Wandel einen Blumenstrauß voller Potenziale? Für jedes Problem hast Du eine technische Lösung parat? Dann passt der duale Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen perfekt zu Dir.

Was ist Wirtschaftsingenieurwesen?

Als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur hast Du Managementwissen und Technikwissen, um technische sowie kaufmännische Prozesse zu analysieren, zu konzipieren und zu steuern. Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure sind keine reinen Ingenieurinnen und Ingenieure, sondern vor allem Wirtschaftswissenschaftler mit herausragend gutem technischen Verständnis. Im Studium lernt man also nicht, wie man Brücken baut, aber man baut im übertragenen Sinn Brücken, und zwar zwischen unterschiedlichen Abteilungen und Disziplinen. Im dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen wirst Du zur Technikexpertin oder zum Technikexperten mit Management-Fähigkeiten. Dank Deines technischen und ökonomischen Hintergrunds beleuchtest Du beispielsweise Fertigungsprozesse oder Produktentwicklungen immer aus der 360-Grad-Perspektive. Du evaluierst, welche Produkte das größte Potenzial am Markt haben. Du prüfst, welche Maschinen und Technologien die Produktion lohnenswert werden lassen. Gleichzeitig sprichst Du mit Produktentwicklungs-Teams auf Augenhöhe und setzt gezielt Anreize, beispielsweise zu technologischen Verbesserungen. Dir machen also weder Ingenieur-Teams, Marketing-Teams, Sales-Teams oder die technische Einkaufsabteilung eines Kunden etwas vor. In der Regel hältst Du alle Zügel in der Hand, steuerst das gesamte Projektteam und setzt gezielt technische und ökonomische Impulse.

  • ECTS 210
  • Semester 7
  • Vorlesungssprache Deutsch
  • Studienform Dual
  • Abschluss Bachelor of Science
  • Campus Aachen | Brühl | Neuss | Solingen
  • Auslandssemester Integriert
  • Studienbeginn Winter Brühl | Neuss | Solingen | Aachen
  • Studiengebühren* 4.140 €
EVENTS
FINANZIERUNG
AKKREDITIERUNG & RANKINGS

Studienverlaufsplan

Diese Studieninhalte erwarten Dich in den einzelnen Semestern im dualen Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen:

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Grundlagen des Wirtschaftsingenieurwesens3 ECTS ? !
  • Studienobjekte des Wirtschaftsingenieurwesens

  • Beiträge der konstituierenden Disziplinen des Wirtschaftsingenieurwesens

  • Geschichte des Wirtschaftsingenieurwesens

  • Bedeutende Persönlichkeiten und Institutionen des Wirtschaftsingenieurwesens

  • Ressourcen für das Studium der Wirtschaftsinformatik

  • Fallstudien zu Berufsbildern von Wirtschaftsingenieuren mit interdisziplinären Aufgabenstellungen

  • Herausforderungen und Methoden interdisziplinärer Zusammenarbeit

  • Ableitung grundlegender Kompetenzanforderungen an Wirtschaftsingenieure und Abgleich mit den Modulen des Studiengangs

  • Ethische und soziale Aspekte des Wirtschaftsingenieurwesens

  • Übersicht über die Vertiefungen des Studiengangs

Grundlagen der digitalen Ökonomie2 ECTS ? !
  • Mikro- und makroökomomische Betrachtungsweisen

  • Einfluss und Wirkungen von technologischen Entwicklungen auf Wirtschaftssubjekte bzw. Aggregate

  • Elektronische Märkte

  • Produktion, Distribution und Konsum auf elektronischen Märkten

  • Marktmodelle der digitalen Welt

Methodik wissenschaftlichen Arbeitens2 ECTS ? !
  • Einführung

  • Konzeption

  • Literaturbeschaffung

  • Textverarbeitung

  • Wissenschaftliches Schreiben

  • Textüberarbeitung

  • Bewertungskriterien

Mathematik für Wirtschaftsingenieure3 ECTS ? !
  • Differenzialrechnung einer reellen Variablen

  • Integralrechnung einer reellen Variable

  • Gewöhnliche Differenzialgleichungen

  • Folgen und Reihen

  • Vektorrechnung im dreidimensionalen Raum

  • Lineare Gleichungssysteme

  • Differentialrechnung in mehreren reellen Variablen

Strukturierte Programmierung3 ECTS ? !
  • Programmiersprachen und ihre Verwendung

  • Integrierte Entwicklungsumgebungen

  • Guidelines zur Programmgestaltung

  • Datentypen, Operatoren und Ausdrücke

  • Anweisungen, Kontrollstrukturen und Blöcke

  • Verbundtypen

  • Bildung und Organisation logischer Programmeinheiten

Ingenieurwissenschaften

Technische Mechanik3 ECTS ? !
  • Statik

  • Zentrale und allgemeine Kräftesysteme

  • Reibungslehre

  • Schwerpunktslehre

  • Festigkeitslehre

  • Spannungsarten und Grundbeanspruchungsarten

  • Schnittverfahren zur Bestimmung des inneren Kräftesystems

Elektromagnetismus und Elektrodynamik3 ECTS ? !
  • Elektromagnetismus

  • Elektrostatik

  • Mechanismen der elektrischen Leitung

  • Ströme und Felder

  • Elektrodynamik

  • Induktion

  • Wechselströme und Wechselstromkreise

  • Elektromagnetische Wellen

Überfachliche Kompetenzen

Wirtschaftsenglisch 12 ECTS ? !
  • First impressions

  • Motivation

  • On schedule

  • New ideas

  • Ethical business

  • Making decisions

  • Outsourcing

  • Employees

Selbstmanagement und Lernen2 ECTS ? !
  • Definition und Ansätze des Selbstmanagements

  • Situationsanalyse und Zielbildung im Selbstmanagement

  • Motivation und Wille

  • Zeitmanagement und Arbeitsorganisation

  • Lernmanagement und -methoden

  • Stressmanagement und Resilienz

Kommunikation und Gesprächsführung2 ECTS ? !
  • Rhetorik

  • Aufbau und Gliederung von Präsentationen und Reden

  • Anforderungskriterien an Präsentationen

  • Interaktion mit den Zuhörern

  • Kommunikationsmodelle

  • Zentrale Kommunikationstechniken

  • Argumentations- und Diskussionstechniken

Praxistransfer

Praxisreflexion I5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Wissenschaftliches Themenseminar3 ECTS ? !
  • Aufbau & Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

  • Qualität

  • Präsentation

  • Diskussion

Statistik für Wirtschaftswissenschaftler3 ECTS ? !
  • Grundlagen

  • Auswertung von eindimensionalen Daten

  • Auswertung von zweidimensionalen Daten

  • Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung

  • Zufallsvariablen und ihre Verteilung

Datenorientierte Programmierung3 ECTS ? !
  • Grundlagen

  • Entity-Relationship-Modell (ERM)

  • Relationales Datenmodell

  • Relationale Algebra und SQL

  • Datenmanipulationssprache (DML)

  • Datendefinitionssprache (DDL)

Ingenieurwissenschaften

Allgemeine Chemie3 ECTS ? !
  • Aggregatzustand und Stoffbegriff

  • Aufbau der Atome

  • Periodensystem der Elemente

  • Chemische Bindung

  • Metalle

  • Elektrochemie

  • Chemische Reaktionstechnik

  • Chemische Gleichgewicht

  • Säuren und Basen

Werkstofftechnik2 ECTS ? !
  • Organisch-nichtmetallische Werkstoffe

  • Metallische Werkstoffe

  • Anorganisch-nichtmetallische Werkstoffe

  • Korrosion

  • Werkstoffauswahl und –prüfung

  • Moderne Konzepte

Praktikum physikalische Grundlagen3 ECTS ? !

Das Praktikum dient dazu, beispielhaft physikalisches Grundlagenwissen empirisch nachzuvollziehen.

  • Durchführung von Experimenten zum Erkunden praxisrelevanter Anwendungen physikalischer Grundlagen (z. B. Verwendung unterschiedlich dimensionierter Bauteile)

  • Anwendung von Messverfahren im Zusammenhang mit den jeweiligen physikalischen Grundlagen (z. B. Messung der Auswirkung des Einsatzes unterschiedlich dimensionierter Bauteile)

  • Diskussion / Reflexion / Erkundung praktischer Anwendungsfelder (z. B. energietechnische Anwendungen, Produktionstechnik)

Vertiefungen

Wahlbereiche6 ECTS ? !

Die Vertiefungen werden im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen stufenweise eingeführt. Im 1. Semester wird in der Lehrveranstaltung „Grundlagen des Wirtschaftsingenieurwesens“ sowohl ein Überblick über die Disziplin als auch die möglichen Vertiefungen gegeben. Im Anschluss daran wählt jeder Studierende aus den angebotenen Vertiefungen zwei aus, welche im 2. Semester belegt werden (im Studienverlaufsplan als „Vertiefung A“ und „Vertiefung B“ bezeichnet). Nach dem 2. Semester muss sich jeder Studierende für eine Vertiefung entscheiden, welche er im 3., 4., 6. und 7. Fachsemester durchgängig belegen muss.

  • Überblick Standard-Vertiefung Technischer Vertrieb

  • Überblick Vertiefung Automatisierung und Industrie 4.0

  • Überblick Vertiefung Smart City

Überfachliche Kompetenzen

Wirtschaftsenglisch 22 ECTS ? !
  • Operations Strategy

  • Supply chains strategy

  • Learning in business

  • Consumer behaviour

  • Reader-oriented writing

  • Organising and structuring own writing

  • Tone and language in writing

Praxistransfer

Praxisreflexion II5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Ingenieurwissenschaften

Messtechnik und Sensorik2 ECTS ? !
  • Messen

  • Bewertung von Messergebnissen

  • Messsignale

  • Klassifizierung und Grundstruktur von Sensoren

  • Kalibration

  • Sensorverhalten

  • Spezielle Anwendungsgebiete der Sensorik

Praktikum chemische Grundlagen3 ECTS ? !

Das Praktikum dient dazu, beispielhaft chemisches Grundlagenwissen empirisch nachzuvollziehen.

  • Durchführung von Experimenten zum Erkunden praxisrelevanten Anwendungen chemischer Grundlagen (z. B. Verwendung unterschiedlicher Werkstoffe)

  • Anwendung von Messverfahren im Zusammenhang mit den jeweiligen chemischen Grundlagen (z. B. Synthese von Werkstoffen, Quantifizierung von Werkstoffeigenschaften, Analyse von Stoffzusammensetzungen)

  • Diskussion / Reflexion / Erkundung praktischer Anwendungsfelder (z. B. energietechnische Anwendungen, Produktionstechnik)

Management

Externes Rechnungswesen und Bilanzanalyse2 ECTS ? !
  • Grundlagen

  • Grundzüge der Finanzbuchhaltung

  • Bücher der Finanzbuchhaltung

  • Jahresabschluss

  • Kontroll- und Risikomanagementsystem für die Rechnungslegung

  • (Eher operative) Anwendungssysteme für das externe Rechnungswesen und die Bilanzanalyse

Kostenrechnung und Controlling3 ECTS ? !
  • Grundbegriffe und Systematik der Kostenrechnung

  • Kostenstellen- und Betriebsergebnisrechnung im Ingenieurwesen und bei IT-Dienstleistern

  • Kostenträgerrechnung und Angebotsermittlung für Projekte auf Vollkostenbasis

  • Prozesskostenrechnung als Instrument des Gemeinkostenmanagements

  • sowie der differenzierten Angebotskalkulation

  • Aufgaben und Instrumente des Controllings im Rahmen der Unternehmensführung

  • Informationsfunktionen des Controllings

  • Controlling und Make-or-Buy-Analyse mit Hilfe interner Verrechnungspreise

  • (Eher dispositive) Anwendungssysteme für die Kostenrechnung

  • und das Controlling

Vertiefungen

Wahlbereiche9 ECTS ? !

Den Studierenden werden derzeit 3 verschiedene Wahlbereiche angeboten:

  • Technischer Vertrieb

  • Automatisierung und Industrie 4.0

  • Smart City

Vor dem 3. Semester entscheiden sich die Studierenden für ihren Wahlbereich. Damit geben sie sich ein persönliches Profil und stellen die Weichen für die berufliche Zukunft.

Überfachliche Kompetenzen

Wirtschaftsenglisch 32 ECTS ? !
  • New business

  • Communications

  • Change

  • Data

  • Culture

  • Performance

Projektmanagement2 ECTS ? !
  • Grundlagen des Projektmanagements

  • Projektplanung

  • Projektziele

  • Projektphasen und Meilensteine

  • Kosten- und Budgetplanung

  • Projektsteuerung

  • Projektabschluss

  • Begleitende Prozesse

  • Qualitätsmanagement

  • Risikomanagement

  • Teammanagement

Teamarbeit und Teamentwicklung2 ECTS ? !
  • Bedeutung und Erscheinungsformen von Teamarbeit im Unternehmen

  • Stärken und Schwächen von Teamarbeit aus Sicht von Unternehmen und Mitarbeitern

  • Merkmale zur Unterscheidung von Gruppen und Teams

  • Rahmenbedingungen erfolgreicher Teamarbeit

  • Kommunikationsstrukturen in Teams

  • Ideale Teamgröße sowie Vor und Nachteile unterschiedlicher Teamgrößen

  • Rollen und Arbeitspräferenzen im Team

  • Konfliktmanagement im Team

Praxistransfer

Praxisreflexion III5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Ingenieurwissenschaften

Regelungstechnik3 ECTS ? !
  • Gegenstand der Regelungstechnik

  • Mathematische Behandlung von Regelkreisen

  • Regelstrecken

  • Regeleinrichtungen

Management

Kundenbezogene Prozesse3 ECTS ? !
  • Übersicht über Anwendungssysteme zur Unterstützung von kundenorientierten Prozessen

  • Unterstützung von kundenbezogenen Prozessen durch operative Anwendungssysteme, z. B. Unterstützung von Marketing, Vertrieb und Service durch CRM-Systeme

  • CRM-Philosophie

  • Marktforschungsprozess auf Basis von Online-Feedbacksystemen

  • Unterstützung des Service durch Helpdesk-Systeme

Operations Management2 ECTS ? !
  • Institutioneller Rahmen des Operations Managements

  • Integrationskonzepte des Operations Managements

  • Informationsbasiertes Operations Management

  • Planungszentriertes Operations Management

Supply-Chain-Prozesse2 ECTS ? !
  • Typen von Supply Chains

  • Planungsaufgaben in Supply Chains

  • Allgemeine Aspekte der Planung

  • Grundstruktur von hierarchischen Planungssystemen

  • Grundlegende Struktur von Advanced Planning Systemen

Vertiefungen

Wahlbereiche9 ECTS ? !

Den Studierenden werden derzeit 3 verschiedene Wahlbereiche angeboten:

  • Technischer Vertrieb

  • Automatisierung und Industrie 4.0

  • Smart City

Vor dem 3. Semester entscheiden sich die Studierenden für ihren Wahlbereich. Damit geben sie sich ein persönliches Profil und stellen die Weichen für die berufliche Zukunft.

Überfachliche Kompetenzen

Wirtschaftsenglisch 42 ECTS ? !
  • Career Breaks

  • Entrepreneurs

  • Social media marketing

  • Career perceptions

  • Writing efficiently

  • Best practice: writing business communication

Verhandlungstechniken2 ECTS ? !
  • Anlässe und Gegenstände von Verhandlungen

  • Merkmale von Verhandlungssituationen

  • Strategiewahl und taktische Aufgaben der Verhandlungsführung

  • Besondere Aspekte der praktischen Verhandlungsführung

  • Funktionsweise und Anwendungsbereiche ausgewählter Verhandlungstaktiken

  • Besonderheiten interkultureller Verhandlungen

Interkulturelle Kompetenz2 ECTS ? !
  • Tiefenebenen von Kultur nach dem Zwiebeldiagramm (nach Hofstede)

  • Universell, kulturell und individuell geprägtes Verhalten

  • Differenzierung kultureller Beobachtungen

  • Dimensionen kultureller Unterschiede und ihre Forschungsgeschichte (Hall, Hofstede, Trompenaars, Thomas, Lewis, GLOBE)

  • Einfluss von Kulturalität auf die menschlichen Kommunikationswege

  • Phasen, Verlauf, Symptome von Kulturschock (nachOberg)

  • Bedeutung interkultureller Kompetenz für den betriebswirtschaftlichen

  • Alltag in globalisierten Arbeitsbezügen

  • Auslandsvorbereitung

Praxistransfer

Praxisreflexion IV5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Auslandssemester

Auslandssemester: Module/Lehrveranstaltungen gemäß Learning Agreement25 ECTS ? !

Das Auslandssemester stellt einen obligatorischen Bestandteil innerhalb der dualen Bachelor-Studiengänge im Blockmodell dar. Insgesamt wählen die Studierenden Kurse im Rahmen von 25 ECTS, die in der Regel vor Antritt des Auslandssemesters beantragt werden.

Praxistransfer

Praxisreflexion V5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Ingenieurwissenschaften

Technische Thermodynamik3 ECTS ? !
  • Thermodynamische Konzepte

  • Hauptsätze der Thermodynamik

  • Thermodynamische Eigenschaften reiner Fluide

  • Verbrennungsprozesse und Verbrennungskraftanlagen

  • Brennstoffzellen

  • Regenerative Energieerzeugung

Thermische Verfahrungstechnik2 ECTS ? !
  • Gebiete der thermischen Verfahrenstechnik

  • Ausgewählte Transportprozesse

  • Trocknung

  • Destillation

  • Extraktion

  • Absorption und Adsorption

  • Kristallisation

Praktikum Mess- und Regelungstechnik2 ECTS ? !

Das Praktikum dient dazu, beispielhaft mess- und regelungstechnisches Grundlagenwissen empirisch nachzuvollziehen.

  • Anwendungen mess- und regelungstechnischer Grundlagen (z. B. Untersuchung von Regelungen, Einstellung von Reglern, Aufnahme von Kennlinien)

  • Anwendung von Messverfahren im Zusammenhang mit den jeweiligen mess- und regelungstechnischen Grundlagen (z. B. automatisierte Aufnahme von Messwerten, Bestimmung der Messunsicherheit)

  • Diskussion / Reflexion / Erkundung praktischer Anwendungsfelder (z. B. Einsatz bei verfahrenstechnischen Anlagen, Prozessoptimierung)

Management

Strategisches Unternehmensführung3 ECTS ? !
  • Normativer Rahmen der Unternehmensführung z.B. Unternehmensphilosophie, Unternehmensmission und Unternehmenskultur

  • Strategie und Strategiegestaltung

Organisationskonzepte3 ECTS ? !
  • Modellierung von Aufbau- und Ablauforganisation

  • Gestaltungsparameter der Aufbauorganisation

  • Formen der Aufbauorganisation

  • Gestaltungsparameter Ablauforganisation

  • Vorgehensweisen zur Prozessgestaltung und Management von Veränderungen

  • Projektmanagement

  • Methoden der Organisationsarbeit

Recht für Wirtschaftsingenieure I2 ECTS ? !
  • Allgemeine Einführung

  • Vertragsrecht

  • Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs

  • Medienrecht

  • Mobile Applikationen

Vertiefungen

Wahlbereiche6 ECTS ? !

Den Studierenden werden derzeit 3 verschiedene Wahlbereiche angeboten:

  • Technischer Vertrieb

  • Automatisierung und Industrie 4.0

  • Smart City

Vor dem 3. Semester entscheiden sich die Studierenden für ihren Wahlbereich. Damit geben sie sich ein persönliches Profil und stellen die Weichen für die berufliche Zukunft.

Überfachliche Kompetenzen

Führungsverhalten und -methoden2 ECTS ? !
  • Unterschiede zwischen Führungs- und Managementverhaltensweisen

  • Wichtigste Führungsstile und entsprechendes Führungsverhalten

  • Führungspersönlichkeit

  • Zentrale Führungskonzepte

  • Motivation von Mitarbeitern

  • Mitarbeitergespräche

Risikoanalyse und Entscheidungsverfahren 2 ECTS ? !
  • Präskriptive und deskriptive Entscheidungslehre

  • Entscheiden unter Stress

  • Dekomposition von Entscheidungsproblemen

  • Strukturierungs- & Darstellungshilfen

  • Entscheidungen bei Risiko

  • Nutzwertanalyse

  • Entscheidungspsychologie

Praxistransfer

Praxisreflexion VI5 ECTS ? !

Die Module Praxisreflektion I-V dienen dazu, die bislang erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten praxis- und teamorientiert zur Anwendung zu bringen. Neben der Vertiefung der fachlichen Kompetenzen sollen insbesondere die sozialen Kompetenzen im Rahmen der Teamarbeit ausgebaut werden.

Hierzu wird den Studierenden jeweils vor Beginn des Semesters ein umfassender Projektkatalog zur Verfügung gestellt, aus dem sie sich jeweils drei Projekte aussuchen und auf die sie sich dann bewerben. Die Themen werden vorrangig von Praxis-/Kooperationspartnern der Hochschule zur Verfügung gestellt und beschäftigen sich mit verschiedensten Aufgabenstellungen aus der betrieblichen Praxis.

Ingenieurwissenschaften

Basistechnologien2 ECTS ? !
  • Aufgaben des Technologiemanagements

  • Abgrenzung zu F&E-Management und Innovationsmanagement

  • Technologiearten

  • Bewertung von Technologien

  • Analyse ausgewählter Basistechnologien, z.B. Resultierende Innovationen

Zukunftstechnologien3 ECTS ? !
  • Forschungssysteme und –einrichtungen

  • Grundlagenforschung vs. Angewandte Forschung

  • Analyse ausgewählter Zukunftstechnologien, z.B. Robotik

  • und Werkstofftechnologien

  • Innovationspotentiale und Risiken

  • Ethische Aspekte

Praktikum Energietechnik3 ECTS ? !

Das Praktikum dient dazu, beispielhaft energietechnisches Grundlagenwissen empirisch nachzuvollziehen.

  • Durchführung von Experimenten zum Erkunden praxisrelevanten Anwendungen energietechnischer Grundlagen (z. B. Energieumwandlung und Einsatz von Hilfsenergien)Anwendung von Messverfahren im Zusammenhang mit den jeweiligen energietechnischen Grundlagen (z. B. Feststellung von Wirkungsgraden der Energieumwandlung)

  • Diskussion / Reflexion / Erkundung praktischer Anwendungsfelder (z. B. Verbrennungskraftanlagen, regenerative Energieerzeugung)

Management

Recht für Wirtschaftsingenieure II3 ECTS ? !
  • Gewerbliche Schutzrechte

  • Wettbewerbsrecht

  • Urheberrecht

  • Datenschutzrecht

  • Technisch organisatorische Maßnahmen

Vertiefungen

Wahlbereiche9 ECTS ? !

Den Studierenden werden derzeit 3 verschiedene Wahlbereiche angeboten:

  • Technischer Vertrieb

  • Automatisierung und Industrie 4.0

  • Smart City

Vor dem 3. Semester entscheiden sich die Studierenden für ihren Wahlbereich. Damit geben sie sich ein persönliches Profil und stellen die Weichen für die berufliche Zukunft.

Praxistransfer

Bachelorarbeit10 ECTS ? !

Im 7. Semester schreiben die Studierenden ihre Bachelor Thesis. Das Thema ist frei wählbar und zielt darauf eine praxisrelevante Lösung für eine Problemstellung aus der Unternehmenspraxis zu erstellen. Unterstützt werden sie dabei durch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der CBS. Bei einer engen Zusammenarbeit mit einem Unternehmen beraten ergänzend Ansprechpartner im Unternehmen im Hinblick auf die praxisrelevanten Fragestellungen und Themen.

ba_du_wing_student

Was sind die Studieninhalte im dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen?

In den ersten beiden Semestern lernst Du wichtige technische, mathematisch-naturwissenschaftliche und ökonomische Basics. Du belegst unter anderem Fächer wie Technische Mechanik, Elektrodynamik, Technische Mathematik sowie Grundlagen in Wirtschaftsingenieurwesen, BWL und VWL. Lehrmodule zur allgemeinen Chemie und den Grundlagen der Physik runden Dein erstes Studienjahr ab. In den Praxiszeiten lernst Du bei Deinem Praxisunternehmen verschiedene Bereiche kennen. Du begleitest beispielsweise Deine Kollegen des Einkaufs, der Produktentwicklung oder des Sales und lernst so den Berufsalltag kennen.
Im dritten und vierten Semester dreht sich alles rund um Elektrische Systeme, Mess- und Regelungstechnik sowie die Grundlagen von Operations Management. Mit dem dritten Semester startet auch Deine Vertiefung. Du hast die Wahl zwischen den Spezialisierungen Technischer Vertrieb, Automatisierung und Industrie 4.0 oder Smart City. Bei Deinem Praxispartner kannst Du Dein gewonnenes Wissen direkt anwenden und Dich schon mal herantasten, ob Du Dich zukünftig eher im Bereich Vertrieb oder im Bereich Konstruktion siehst.
Das fünfte Semester ist Dein Auslandssemester. Hier sammelst Du internationale Erfahrung, vertiefst Deine Sprachkenntnisse und schreibst relevante Klausuren an Deiner Auslandshochschule. Wir bereiten Dich intensiv auf das Auslandssemester vor.
Im sechsten Semester konzentrierst Du Dich auf Themenfelder wie Verfahrenstechnik, Schlüsseltechnologien, Recht für Wirtschaftsingenieure, Unternehmensführung und Energietechnik. Außerdem geht es bei Deiner Vertiefung ans Eingemachte. Jetzt entscheidest Du final, welchen Schwerpunkt Du setzen möchtest und womit Du Dich in Deiner Bachelorthesis befassen möchtest, die Du im siebten Semester schreibst.
In der Praxis fokussierst Du Dich ebenfalls auf Deine Vertiefung. Entweder erhältst Du tiefere Einblicke in die Bereiche Projektmanagement, Vertrieb und strategische Beratung, oder Du arbeitest im technischen Einkauf oder der Produktentwicklung mit und übernimmst eventuell bereits eigenständig Konkurrenz-, Nachhaltigkeits- oder Wirtschaftlichkeitsanalysen.
An der CBS legen wir zudem großen Wert auf Soft Skills. Du wirst unter anderem Wirtschaftsenglisch, Verhandlungstechniken, Projektmanagement und interkulturelle Kompetenz lernen.

Wähle aus diesen Vertiefungen

ie beiden Welten des Ingenieurswesens und des Business sind sehr groß, weswegen Spezialisierungen ratsam sind. Sie helfen Dir, Dein Qualifikationsprofil zu schärfen. Die Standardvertiefung ist „Technischer Vertrieb.“ Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine von zwei weiteren Vertiefungen als Haupt-Vertiefung zu wählen. Du musst Dich jetzt noch nicht entscheiden, denn Du wählst die Vertiefung erst gegen Ende des zweiten Semesters. Doch auch wenn Du bei der Standardvertiefung bleibst, lernst Du die beiden Extra-Vertiefungen im Schnelldurchgang kennen.

Vertiefung Technischer Vertrieb

Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht, auch im technischen Vertrieb. Daher bist Du in diesem Berufsfeld als Bindeglied zwischen den Ingenieurswissenschaften und der BWL unerlässlich: Warum sollte eine Klinikleitung auf Dein neues Dialysegerät setzen? Wie profitiert ihre Belegschaft vom neuen leistungsstarken Gerät? Und wie genau gewährleistet das Gerät die Sicherheit in jedem Anwendungsschritt? Wie kalkuliert man Verkaufspreise? Wie funktioniert das interne Management von Innovationen? In dieser Vertiefung lernst Du, wie Du Verkaufsgespräche strategisch führst und mit Deinem technologischen sowie kaufmännischen Know-how intern wie extern überzeugst.

Vertiefung Automatisierung und Industrie 4.0

In dieser Vertiefung geht es vor allem um die flexiblere Produktion, erhöhte Produktivität sowie die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle dank des Einsatzes digitaler Technologien. Wie Du Dir vorstellen kannst, ist dafür im Hintergrund ein ausgefeiltes Prozessmanagement erforderlich, um Daten zu gewinnen, zu sammeln und mit ihnen Produktionsanlagen und Geschäftsprozesse zu steuern. Eine typische Aufgabe in der Automatisierung und der Industrie 4.0 ist deshalb, Computer und Anlagen miteinander zu verbinden und zu vernetzen. Die Vertiefung schließt Du – wie jede Vertiefung – mit einem anwendungsorientierten Fallstudienprojekt ab. Eine Fragestellung könnte beispielsweise sein, wie anhand des Stromverbrauches einer Maschine durch Sensoren ermittelt werden kann, wie es um den Verschleiß des Werkzeugs bestellt ist. Kurz gesagt: Du arbeitest an schnellen und einfachen Lösungen, die mit intelligenten Algorithmen Deine Produktionshalle zur Smart Factory machen – und die Deinem Unternehmen Geld einbringen.

Vertiefung Smart City

Die Vertiefung Smart City befasst sich mit einem Digitalisierungs-Themenfeld, das auch in der Wirtschaftsinformatik behandelt wird. Mit zunehmender Geschwindigkeit wird die Digitalisierung auch viele Bereiche auf Stadtebene weiter verändern. Mithilfe von ausgereiften Informations- und Kommunikationstechnologien sind das Abrufen und die Buchung von verfügbaren Ladesäulen möglich, die Lokalisierung und Buchung von E-Scootern oder die automatische Anzeige von Daten zur Luftqualität des aktuellen Standorts auf dem Smartphone. Dabei geht es nicht nur um Apps für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt, es geht auch um das Management der Stadt an sich – aus Sicht von Dienstleistungsunternehmen, Stadtverwaltungen oder auch aus Sicht eines Herstellers von Ladesäulen, der ein komplettes Paket aus Hardware und Backend-Software anbietet. Welche Rahmenbedingungen und Technologien genau braucht eine Stadt, um fortschrittlich unterwegs zu sein? Welche Daten müssen auf welche Art und Weise dafür vorhanden sein und aggregiert werden? Steige ein in das Projektmanagement für Smart Cities und finde Antworten auf genau diese Fragen.

Du bist überzeugt?

JETZT BEWERBEN

Lerne die CBS persönlich kennen: Online & vor Ort Infoveranstaltungen

Köln

Open Campus Night - Campus Köln

2. Dezember 2021 | 18:00 - 20:00
Mainz

Open Campus Night - Campus Mainz

7. Dezember 2021 | 18:00 - 20:00

Welche Voraussetzungen brauche ich für das Wirtschaftsingenieur Studium?

Für das duale Wirtschaftsingenieur-Studium setzen wir Fachabitur, Abitur oder die Kombination aus abgeschlossener Berufsausbildung plus 3 Jahren Berufserfahrung voraus. Der Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc.) ist an der CBS NC-frei. An unseren hauseigenen Assessment Days schauen wir gegenseitig, ob das duale Studium in Art und Umfang zu Dir passt. Damit Du alle Lerninhalte verstehst, empfehlen wir Dir in Deutsch das Sprachniveau B2 und im Englischen B1. Als Sprachnachweis genügt Dein aktuelles Zeugnis.

Wie lange dauert das duale Wirtschaftsingenieurwesen-Studium?

Das duale Studium zur Wirtschaftsingenieurin oder zum Wirtschaftsingenieur dauert 7 Semester. Vollzeitstudiengänge dauern 6 bis 8 Semester, mit dem dualen Studium verlierst Du also keine Zeit. Sogar ein Auslandssemester ist schon integriert, es ist das fünfte Semester. Im siebten Semester schreibst Du Deine Bachelorarbeit.

Wie läuft das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen ab?

Das duale Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der CBS absolvierst Du im Blockmodell. Das bedeutet, dass Dein Semester aus 3 Monaten Studium am Campus und 3 Monaten Arbeit im Praxisunternehmen besteht.

Wie viel verdiene ich während des dualen Studiums?

Die Höhe der Vergütung des dualen Studiums obliegt dem Unternehmen. Im Schnitt sind 950 Euro im Monat üblich, die auch während der Theoriephasen bezahlt werden. Von diesem Geld bezahlst Du Deine Studiengebühren.

Wie finde ich ein Partnerunternehmen für das Wirtschaftsingenieurwesen Studium?

Auf der Suche nach dem passenden Kooperationsunternehmen für deinen Wirtschaftsingenieurwesen Studiengang? Wir lassen Dich nicht allein. Du wirst von unserer Career Service Abteilung in vollem Umfang unterstützt – denn jedem angehenden Studierenden steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Seite. So bekommst Du alle notwendigen Tipps und Tricks zu Deinen Bewerbungen, z.B. in Form von Unterlagenchecks, Bewerbungscoachings und persönlichen Verhaltenstipps.
Außerdem bekommst Du von uns einen Zugang zu unserem eigenen Stellenportal. Auf diesem veröffentlichen unsere Kooperationspartner exklusive Stellen für das duale Studium. Natürlich kannst Du Dich auch initiativ bei anderen Unternehmen bewerben, die interessante Stellen mit dem Fokus auf Event und Medien ausgeschrieben haben.
Einen ersten Überblick unserer über 800 Kooperationen wollen wir dir natürlich nicht vorenthalten – Schaue mal durch!

Karriere, Berufsperspektiven & mögliche Gehälter

Berufe nach dem dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen

Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ genießen weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Basis dafür sind zielgerichtete Produktentwicklungen, Hightech-Herstellungsverfahren und echte Mehrwerte für die Kunden. Das funktioniert nur, wenn Expertinnen und Experten die Fäden aller Disziplinen in der Hand halten, von der Leitung einer Konstruktions- oder Innovationsabteilung bis zum Vertrieb. Der Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen qualifiziert Dich für Schnittstellenfunktion an verschiedenen Stellen in Unternehmen. Als WING-Absolventin oder -Absolvent verfügst Du über bestes technisches Know-how und kaufmännisches Wissen, das gerade zukunftsstarke Firmen intensiv suchen. Ab wann gestaltest du die Zukunftstechnologien mit und machst die Welt ein Stück besser?

Hier ist eine kleine Auswahl möglicher Jobtitel für den ersten Job nach dem Wirtschaftsingenieurstudium:

  • Project Manager Supply Chain Management

  • (Junior) Product Manager

  • (Junior) Key Account Manager

  • Consultant (Produktmanagement Vertrieb, Controlling, technischer Ein- und Verkauf…)

  • (Junior) Process Manager / Process Engineer

  • (Junior) Production Planner / Production Engineer

  • Technical Procurement / Technical Sales Manager

  • (Junior) Project Engineer

  • (Junior) Product Manager

  • (Junior) Project Controller

Darüber hinaus kannst Du Dich nach deinem Bachelorabschluss auch direkt mit einem Masterstudium weiterqualifizieren, entweder in Richtung Technik oder in Richtung Management.

Was macht ein Wirtschaftsingenieur?

Als Wirtschaftsingenieurin oder Wirtschaftsingenieur befasst Du Dich mit dem Management von Technik – in der Entwicklung, Produktion, Vermarktung und Anwendung. Du moderierst zwischen Entwicklungs-Teams, die leidenschaftlich gern an Innovationen arbeiten, aber sich nicht unbedingt für die Wirtschaftlichkeit der Ideen interessieren, und Vertriebs-Teams und dem Top-Management, die vor allem auf die Gewinnmarge schauen. Du analysiert den Wettbewerb, um Marktchancen oder Marktrisiken zu entdecken, inspirierst die Entwicklungsteams, optimierst Geschäftsprozesse sowie betriebliche Abläufe und findest Kunden für die neuen oder optimierten Produkte. Du kannst aber auch auf der Gegenseite arbeiten, und zwar im technischen Einkauf. Dort suchst Du nach Maschinen und Technologien, die Dein Unternehmen voranbringen. Oder Du gehst ins Consulting, wo Du im Extremfall im Wochentakt andere Unternehmen berätst. Es liegt ganz an Dir, ob Du Dich mehr beim Tüfteln in einer Werkshalle siehst, im Büro bei Analysen oder bei Kunden im aktiven Vertrieb.
Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure findet man vor allem in Unternehmen, die technische Geräte produzieren, High Tech einsetzen oder techniknahe Dienstleistungen erbringen. Typische Branchen sind das produzierende Gewerbe, Automatisierer, der Maschinenbau und der Maschinenhandel, Energietechnik, Luft- und Raumfahrt, Transport und Logistik, Chemie, Medizintechnik und Consulting-Unternehmen. Auch eine Selbstständigkeit möglich.

Wirtschaftsingenieurwesen: Gehalt nach dem Studium

Die Einstiegsgehälter im Wirtschaftsingenieurwesen gelten im Durchschnitt als besonders hoch, wenn man den Bereich BWL und Technik betrachtet. Einstiegsgehälter im Bereich zwischen 40.000 und 60.000 Euro sind realistisch, mit Abweichungen nach oben und unten. Die Höhe des Gehalts unterscheidet sich nach Branche, Region, Unternehmen und Aufgabenbereich. Top-Unternehmen in Top Branchen wie Metall, Elektro, Chemie und Pharma zahlen tendenziell eher am oberen Ende der Skala, genauso wie Unternehmensberatungen. Die Karrierechancen sind gut, denn im reinen Ingenieurwesen fehlen den meisten Young Professionals die für Management-Positionen wichtigen BWL-Kenntnisse, und nur wenige Ingenieurinnen und Ingenieure machen einen MBA. Um allerdings im Karrierewettbewerb optimal aufgestellt zu sein, beispielsweise mit dem Karriereziel Vorstand, ist ein Master-Abschluss eine interessante Option, wie der duale Master Technologiemanagement und –scouting an der CBS.

Wo kann Wirtschaftsingenieurwesen studieren?

Du kannst das duale Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen der CBS in NRW am Campus Aachen, Brühl, Neuss oder Solingen absolvieren. An allen Standorten bist Du in der Nähe von interessanten Unternehmen.

NOCH NICHT ÜBERZEUGT? HIER FINDEST DU WEITERE GRÜNDE, WARUM DU MIT DER CBS DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG TRIFFST

  • INTERNATIONAL

  • PRAXISORIENTIERT

  • AKKREDITIERT

  • PERSÖNLICH

WARUM CBS?

Erfahre mehr in Deinem kostenlosen Infomaterial

Du möchtest Dich zu Hause in Ruhe über unsere Bachelor- und Master-Studiengänge informieren? Jetzt unverbindlich und kostenlos Dein Infomaterial anfordern, und wir senden Dir gern unser Infomaterial zum Studium per E-Mail zu.

Folge uns auf Instagram & Facebook, lerne uns auf einer Infoveranstaltung kennen, oder nehme Kontakt mit unseren Studienberatern auf, um mehr über uns zu erfahren.

Marc Spitz

Marc Spitz

Beratung: Campus Brühl
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 223 25 67 34-06
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
E-Mail: study@cbs.de
Michelle Graf

Michelle Graf

Beratung: Campus Aachen
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 241 47 57 12-56
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
E-Mail: study@cbs.de
David Winkelmann

David Winkelmann

Beratung: Campus Neuss, Solingen
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 213 14 03 06-841
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
E-Mail: study@cbs.de
Leah Krug

Leah Krug

Beratung: Campus Mainz
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 6131 88055 31
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
E-Mail: study@cbs.de
  • icon active icon
  • icon active icon
  • icon active icon
  • icon active icon

Das sagen unsere Alumni

Schreibe uns bei WhatsApp