Bewirb Dich jetzt noch für einen der letzten Plätze

Schreibe uns bei WhatsApp
INFOMATERIAL ANFORDERN
INFOMATERIAL ANFORDERN
Bachelor
Master
WiWo_BesteFachhochschulen2021_CBS_International_Business_School

Dein Logistik Master

INFOMATERIAL ANFORDERN
1000+

Partnerunternehmen
200+

Karriere-Events jährlich
94%

der Alumni finden den perfekten Job in weniger als 6 Monaten nach Abschluss

Berufsbegleitender Master Logistik- und Supply Chain Management (M.Sc.) in Köln, Mainz, Brühl & Neuss studieren!

logistik-master-portrait-studentin

Mache Deinen Master in Logistik und Supply Chain Management neben dem Beruf

Mit einem Logistik-Master stellst Du die Weichen für große Karrierechancen in den Bereichen Logistics und Supply Chain Management. Du erwirbst gerade einen BWL-Bachelor-Abschluss oder Du arbeitest schon in der Logistik oder im Supply Chain Management? Du möchtest Dich in diesem Berufsfeld weiterqualifizieren, um verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen zu können, für die oftmals ein Logistik-Master nötig ist? Dann ist dieser Master-Studiengang, ein Master of Science (MSc.), entwickelt mit Expertinnen und Experten aus der Praxis, eine sehr gute Option: Der Logistik-Master an der CBS ist berufsbegleitend und bringt Dich in zweieinhalb Jahren zum Masterabschluss. Du verlierst im Vergleich zu einem Vollzeitstudium also nur ein halbes Jahr. Ein Spaziergang ist das natürlich nicht: Die Anforderungen sind hoch und erfordern zusätzlich zu den Präsenz- und Video-Lehrveranstaltungen am Wochenende diszipliniertes Selbststudium. Dank der kleinen Lerngruppen an der CBS und der exzellenten Betreuung ist das Pensum aber absolut machbar. Außerdem nutzt Du automatisch Synergien, da sich Theorie aus dem Studium und Praxis im Job durchaus inhaltlich überschneiden können. Diesen Studiengang kannst Du in Köln, Mainz, Brühl und Neuss belegen. Dir wäre ein Vollzeitstudium lieber? Schaue Dir den englischsprachigen Master-Studiengang Global Supply Chain Management an.

Was ist Logistik auf Master-Niveau?

Mit Logistik ist die physische Verteilung von Rohstoffen und Waren gemeint, entweder entlang der externen Lieferkette oder als Intralogistik im Unternehmen. Die Kunst der Logistik ist es, die richtigen Waren schnell, preisgünstig und sicher von A nach B zu befördern. Auf Master-Level geht es im Job vor allem um Steuerung, Planung, Optimierung und Digitalisierung, wobei die Interessen sich stark zwischen Logistikkunden und Logistikunternehmen unterscheiden. Auf Unternehmensseite sollen die Logistikleistungen möglichst preiswert eingekauft werden, auf Logistikdienstleisterseite müssen Profite und Services optimiert werden. Beides ist anspruchsvoll, da die Koordinierung von größeren Teams – oft international – hohe Anforderungen stellt: Man muss Logistikprozesse analysieren und verbessern können, man muss Menschen führen können, und man ist für die finanziellen Folgen der Entscheidungen verantwortlich. Besonders komplex sind Projekte, bei denen Interessenslagen kollidieren: Die CSR-Abteilung möchte klimaneutrale Logistik, der Einkauf möchte preiswerte Logistik, der Produktions-Vorstand möchte schnelle Lieferungen, und die Logistikanbieter haben dann vielleicht auch noch Kapazitätsengpässe. In diesem Studiengang lernst Du deshalb viel über die Faktoren und Ansprüche, die in großen Unternehmen an die Abteilung Logistik gestellt werden. Das macht Dich zum kompetenten Profi, der die geforderten Ziele erreicht und dabei alle Stakeholder mitnimmt.

Was ist Logistik? Definition und Teilgebiete einfach erklärt - Hier mehr erfahren

Was ist Supply Chain Management auf Master-Level?

Supply Chain Management (SCM) ist die Planung, Steuerung und Optimierung von Lieferketten. Als Führungskraft auf Master-Niveau managst Du entweder ein SCM-Projekt, leitest ein Projektteam oder koordinierst mehrere SCM-Teams. Die Lieferkette kann sehr umfassend sein, beispielsweise von der Beschaffung von Rohstoffen über die Produktion von Zwischenprodukten und die Endmontage bis zur Lieferung von einzelnen Produkten an Endkunden. Lieferketten sind manchmal aber auch sehr kurz, wenn ein Unternehmen nur wenige Vorprodukte beschafft und eine kleine Zahl an Kunden hat, was bei mittelständischen Unternehmen im B2B-Segment durchaus häufig vorkommt. Wenn der Fluss des Materials und der Waren stockt oder die Kosten zu hoch sind, gefährdet das das gesamte Unternehmen. Die Aufgabe des Supply Chain Top-Managements ist es also, mögliche Krisen a) durch gute Planungen zu vermeiden, b) im Krisenfall schnell zu reagieren und c) im laufenden Betrieb die Kosten und Leistungen zu optimieren. Bei aller Kosten- und Prozessoptimierung muss man im Supply Chain Management auch Lieferanten kritisch unter die Lupe nehmen, was oftmals in den Bereich Einkauf hineinwirkt: Kann ein wichtiger Lieferant, der schwer ersetzbar ist, zuverlässig liefern? Wir robust sind dessen Lieferketten? Wie finanzstark ist der Lieferant? Was passiert, wenn ein Wettbewerber diesen Lieferanten kauft, oder der Lieferant Produktionsstandorte verlagert oder schließt? Und wie gut sind die internen SCM-Teams aufgestellt, wo es auch ins Thema Compliance hineingehen kann? Um eine Supply Chain optimal managen zu können, ist also breites und tiefes BWL-Wissen in Kombination mit SCM- und Logistik-Wissen erforderlich.

Warum ist ein moderner Logistik-Master sinnvoll?

Logistik und Lieferketten sind niemals Komfortzonen, das kennst Du aus Deinem Bachelor-Studium oder Deinem Beruf. Ein echtes Problem ist, dass alte Rezepte nicht mehr funktionieren: Schwer oder nicht vorhersehbare externe Ereignisse bringen jahrelang reibungslos laufende Warenströme bis zum vollen Stopp, höhere Energiekosten verteuern Frachtkosten und Investoren oder Endkunden verlangen mit kurzen Vorlaufzeiten Klimaneutralität. Jetzt sind Managerinnen und Manager gefragt, die mit dem frischem Fachwissen einer Business School mit Top-Ranking wie der CBS diese Herausforderungen angehen. Supply Chain Design in Hinblick auf mehr Resilienz? Neue Lieferantennetzwerke aufbauen und pflegen? Wertlebasiertes Management umsetzen? SCM 4.0 implementieren? Aktuelle Business-Herausforderungen sind hier Teil des Curriculums. Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis bringen echte Erfahrungen mit und kennen den aktuellen Stand der Forschung. So bereitest Du Dich mit diesem Logistik-Master auf anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben vor. Der ohnehin schon hohe Praxisbezug an der CBS ist bei diesem berufsbegleitenden Studium noch weiter erhöht, da Du an Deinem Arbeitsplatz dein frisch erworbenes Wissen direkt einsetzen wirst.

  • ECTS 120
  • Semester 5
  • Vorlesungssprache Deutsch
  • Studienform Berufsbegleitend
  • Abschluss Master of Science
  • Campus Köln | Mainz | Brühl | Neuss
  • Studienbeginn Sommer Köln
  • Studienbeginn Winter Köln | Mainz | Brühl | Neuss
  • Studiengebühren* 2.970 €
FINANZIERUNG
AKKREDITIERUNG & RANKINGS

Lerne die CBS persönlich kennen: Online & vor Ort Infoveranstaltungen

Solingen

Open Campus Night - Campus Solingen

20. Oktober 2022 | 18:00 - 20:00
Berlin/Potsdam

Open Campus Night - Campus Berlin/Potsdam

20. Oktober 2022 | 18:00 - 20:00
Köln

Open Campus Day - Campus Köln

22. Oktober 2022 | 11:00 - 14:00
Neuss

Open Campus Day - Campus Neuss

29. Oktober 2022 | 11:00 - 14:00
Solingen

Open Campus Night - Campus Solingen

3. November 2022 | 18:00 - 20:00
Virtuell

Infoveranstaltung Master Online

30. November 2022 | 16:00 - 17:00

Studienverlaufsplan

Diese Studieninhalte erwarten Dich in den einzelnen Semestern im M.Sc Logistik Masterstudium:

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Case Lab3 ECTS ? !

Inhalte der Lehrveranstaltung umfassen Fallstudien zu folgenden Themenschwerpunkten:

  • Geschäftsmodellstrategien im digitalen Umfeld

  • Transformation der Geschäftsprozesse

  • Strategien im Internet der Dinge

  • Digitale Markteintrittsstrategien

  • Digitale Marktbearbeitungsstrategien

  • Digitale Internationalisierungsstrategien

  • Strategische Allianzen

  • Mergers & Acquisitions

  • Portfoliostrategien

  • Marktpositionierung

  • Wettbewerbsstrategien

Analyse- und Strategietools3 ECTS ? !

Inhalte der Lehrveranstaltung umfassen folgende Verfahren im Kontext der digitalen Transformation:

  • 7-S-Modell

  • ABC-Analyse

  • Benchmarking

  • Business Model Canvas

  • Branchenstrukturanalyse

  • GAP Analyse

  • Kernkompetenzanalyse

  • Konkurrenzanalyse

  • Lebenszyklusanalyse

  • Milestone Trend Analysis

  • Netzplantechnik

  • Portfolioanalysen (BCG, McKinsey, ADL etc.)

  • Scoring-Modelle

  • Stärken-Schwächen-Analyse

  • SWOT Analyse

  • Szenariotechniken

  • Umweltanalyse

  • Wertkettenanalyse

  • Ursache-Wirkungs-Analyse

  • Zielgruppenanalysen

  • Zufriedenheitsanalyse

Digitales Management3 ECTS ? !
  • Digitale Transformation und ihre Auswirkung auf Unternehmen, Management-Ansätze und berufliche Anforderungen und Rollen

  • Digitalisierungs-Trends

  • Digitalisierung von Geschäftsprozessen

  • Digitale Geschäftsmodelle

Change Management3 ECTS ? !
  • Vorgehensweisen des Change Managements

  • Problematik von Vorhersagen und Prognosen

  • Innovationsmanagement

  • Management betrieblicher Forschung und Entwicklung

  • Kreativitätstechniken

Programmspezifische Lehrinhalte

Global Supply Networks3 ECTS ? !
  • Einordnung in Supply Chains bzw. Netzwerke

  • Chancen und Risiken innerhalb von Supply Chains bzw. Netzwerken

  • Differenzierte Betrachtung der Produktions- und Dienstleistungsnetzwerke

  • Grundlagen des Logistik-Outsourcings und der Kontraktlogistik

  • Grundlagen des Outsourcings

  • Entstehung der Kontraktlogistik, Charakteristika der Kontraktlogistik

  • Potentiale der Kontraktlogistik

  • Phasen von Kontraktlogistik-Beziehungen

Strategic Planning in Supply Chains3 ECTS ? !
  • Aufbau und Struktur von Supply Chains und Netzwerken

  • Erklärung von Wettbewerbsvorteilen

  • Risiken in Supply Chains

Überfachliche Kompetenzen

Fremdsprachentraining oder Business Skills Training3 ECTS ? !
Team- und Selbstmanagement3 ECTS ? !
  • Von der Arbeitsgruppe zum Hochleistungsteam

  • Phasen der Teamentwicklung

  • Teamleistungskurve

  • Die perfekte Teamgröße

  • Vertrauen und Kontrolle

  • Typologiemodelle: Jung, Kretschmer, Hippokrates

  • Gruppendynamik

  • Wirkungen

  • „Ich bin o.k., Du bist o.k.“

  • Ich-Zustände (Eric Berne)

  • Realistische Zielsetzung

  • Entstehen und Vermeiden von Konflikten

  • Eskalation von Konflikten

  • Diskussionsmoderation

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Investitions- und Finanzierungsrechnung3 ECTS ? !
  • Aufgaben der Investitionsrechnung

  • Relativität der Vorteilhaftigkeit einer Investition

  • Formen und Theorien der Investitions- und Finanzierungsrechnung

  • Planungs- und Implementierungsmöglichkeiten von Investitionsvorhaben und Expansionen

  • derivative Finanzinstrumente und Investmentstrategien

  • die optimale Kapitalstruktur von Unternehmen

Unternehmensrechnung & Jahresabschlussanalyse3 ECTS ? !
  • Evaluierung finanzwirtschaftlicher Entscheidungen im Kontext management-orientierter Ansätze

  • externe und interne Unternehmensrechnung

  • die Verbindung der externen und internen Perspektive der Unternehmensrechnung

  • Handelsrechtlicher Einzelabschluss

  • Betriebswirtschaftliche Jahresabschlussanalyse

Programmspezifische Lehrinhalte

Purchasing & Distribution in der Supply Chain3 ECTS ? !
  • Abgrenzung Purchasing, Procurment, Sourcing

  • Make or Buy Analyse, Outsourcing

  • Sourcing Strategien

  • Wertschöpfungs-Partnerschaften

  • Lieferantenauswahl

  • Lieferantenbewertung

  • Bestellverfahren, quantitative Methoden der Bestelloptimierung

  • Bullwhip Effekt

  • Risiken der Beschaffung

  • Digitalisierung in der Beschaffung, Blockchain

  • Trends, Herausforderungen und Stellhebel (trade offs)

Operations Management in Supply Chains 3 ECTS ? !
  • Strategische, taktische und operative Managementaufgaben im globalen Umfeld

  • Abgrenzung Operation, Finanz und Marketing

  • Ziele und Kennzahlen der Intralogistik

  • Standortplanung, Layoutplanung

  • Grundlagen Lagerlogistik, Lagergestaltung, Lagerbewirtschaftungsstrategien

  • Lagermittel, Fördermittel (Innovationen und Trends)

  • Materialflussanalysen, Prozessdenken

  • Kommissionierverfahren, Identifikationssysteme

  • Quantitative Methoden der Bestandsführung und -planung, Losgrößenoptimierung

  • Verpackungssysteme, Kreislaufaspekte, Nachhaltigkeit

  • Digitalisierung, digitaler Zwilling, Trends und Innovationen

  • Lean Management, Kanban, Einsatz von JIT/JIS

  • Stellhebel des Push und Pull Prinzipen

  • Prinzipien und Unterstützungssysteme der Produktionsplanung und –steuerung

  • Kreislaufwirtschaft, Entsorgungsprozesse

  • Wertrückgewinnungsstufen, Redistributionslogistik, Aufbereitungslogistik, Wiedereinsatzlogistik

Business Projekt / Fallstudienprojekt6 ECTS ? !

Veranstaltungsform: umfassende studentische Aufgaben, die in Projektteams durch einen integrativen, fallbezogenen Diskussionsansatz in der Lehrveranstaltung durchgeführt werden

- Strategieprozess

  • Strategisches Denken

  • Strategische Mission und Vision

  • Strategiebildung und strategische Veränderung 

- Strategien

  • Business-Level Strategie

  • Corporate-Level Strategie

  • JVs und Allianzen 

- Strategischer Inhalt und Kontext

  • Organisatorischer Kontext: Inside-Out-Perspektive:

  • Wettbewerbsvorteil durch Entwicklung ausgeprägter Fähigkeiten: die dynamische Perspektive: Die Rolle der strategischen Führung

  • Industrie Inside-Out-Perspektive

  • Wettbewerbsvorteil durch Reaktionsfähigkeit auf die Branchendynamik

  • Wettbewerbsvorteil durch Ausnutzung von Marktnischen

  • Wettbewerbsvorteil durch Erschließung neuer Markträume

  • Global Kontext

  • Wettbewerbsvorteil durch den Eintritt in ausländische Märkte

  • Wettbewerbsvorteil durch operative Exzellenz weltweit

Überfachliche Kompetenzen

Fremdsprachentraining oder Business Skills Training3 ECTS ? !
Kreatives Denken & Innovation3 ECTS ? !
  • Zeitgenössische Theorien über Kreativität und Innovation

  • Die Zehn Gesichter der Innovation

  • Kreativität und Intelligenz

  • Kreative Charaktereigenschaften

  • Kreative Person

  • Kreativer Prozess

  • Grenzen und Vernichter der Innovation

  • Inspiration durch Analoges Denken

  • Brainstorming und andere Techniken der Ideenfindung

  • Querdenken

  • Kreative Problemlösungen

  • Die Kunst der Inkubation

  • Kreatives Potential bewerten

  • Phantasie, Vorstellungskraft und Intuition nutzen

  • Kreative Befragung

  • Fluss kreieren

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Internationales Marketing3 ECTS ? !
  • Marketing-Umwelt und Gestaltung der internationalen Produktpolitik

  • Internationale Preisdifferenzierung

  • Standardisierung vs. Differenzierung des Distributionsweges

  • Internationale Werbepolitik

  • Internationale Public Relations

Internationales Personalmanagement3 ECTS ? !
  • Stellung der identitätsorientierten interkulturellen Personalführung in der Personalwirtschaftslehre

  • Das Theorie-Empirie-Praxis-Verhältnis

  • Dimensionen der Personal- und Kommunikationsprobleme

  • Anthropologische Konstanten

  • Rationalität des Handelns und Ausdifferenzierung von Systemen

Programmspezifische Lehrinhalte

Value Based Management3 ECTS ? !
  • Kurz-, mittel und langfristige Unternehmensziele

  • Treiber von Wertschöpfungs- und Investitionsentscheidungen

  • Managementmodelle (z.B. St. Galler Managementmodell )

  • Anwendungen von unterschiedlichen Methoden und Kennzahlensystemen zur Analyse-, Gestaltung- und Lenkung von inner- und überbetrieblichen Supply Chains

  • Bearbeitung von Case Studies

Applied Circular Economy3 ECTS ? !
  • Grundlagen der Kreislaufwirtschaft (Materialeffizienz, Abfallaufkommen, rechtliche Grundlagen, Produktverantwortung)

  • Nachhaltige Unternehmensführung

  • Bilanzierung und Bewertung von Ressourcen (z.B. Wasser, Energie, CO2, Manpower, Geld) in lokalen und globalen Wettbewerbs-, Kreislauf- und Logistiksystemen

  • Case Studies und/oder Simulationsspiel

Management Simulation Game6 ECTS ? !
  • Steuerung eines Unternehmens in einem simulierten Markt über verschiedene Spielrunden

  • Entwicklung von Strategien, um den Auswirkungen der Digitalisierung auf Kundenebene, Leistungsebene und in der Wertschöpfung zu begegnen

  • Analyse der Situation des Unternehmens durch:

  • Portfoliotechniken

  • SWOT-Analysen

  • Benchmarking

  • Kernkompetenzanalysen

  • 7-S-Modell

  • Innovationsdiagnose

  • Entscheidungsfindung und Aufgabenteilung im Team, Studierende des Studienganges Digitale Transformation übernehmen insbesondere Aufgaben zur Gestaltung neuer oder modifizierter Geschäftsmodelle sowie Einführung von Innovationen.

  • Umgang mit Zielkonflikten

  • Planung- und Strategieentwicklung am simulierten Markt

  • Unternehmensstrategien

  • Geschäftsbereichsstrategien

  • Wettbewerbsstrategien

  • Marktbearbeitungsstrategien

  • Anpassung von Strategien an Marktentwicklungen (durch Kontrolle der Wirkungen der Entscheidungen)

  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen im disruptiven Wettbewerbsumfeld aufgrund von Digitalisierung und Globalisierung

Überfachliche Kompetenzen

Fremdsprachentraining oder Business Skills Training3 ECTS ? !
Führungsverhalten3 ECTS ? !
  • Attribute einer Führungskraft

  • Funktion einer Führungskraft

  • Konzepte von Führung

  • Instrumente zur Führung

  • Herausforderungen einer Führungskraft

  • Aktuelle Entwicklungen

  • Integration verschiedener Persönlichkeiten und Generationen

  • Wertorientierte Führung

  • Motivation von Mitarbeitern

Allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Inhalte

Corporate Social Responsibility3 ECTS ? !
  • Nachhaltigkeit als Aufgabe des Managements

  • Institutionen, Normen & Standards des Nachhaltigkeitsmanagements

  • Nachhaltiges Technologie- und Innovationsmanagement

  • Kommunikation nachhaltigen Managements

  • Elemente nachhaltiger Unternehmensführung

Wirtschaftsrecht & Corporate Governance3 ECTS ? !
  • Arbeitsrecht

  • Vertragsrecht

  • Gesellschaftsrecht

  • Wettbewerbsrecht

  • Handelsrecht

  • Internationale Frachtrecht; Vollstreckung im Ausland

VWL & Wirtschaftspolitik3 ECTS ? !
  • Marktanalyse bei vollkommenem Wettbewerb

  • Oligopol und monopolistischer Wettbewerb

  • Wirtschaftskraft, Inflation, Arbeitslosigkeit

  • Konsum und Investitionen

  • Wachstums- und Stabilitätspolitik

  • Public Policy

Innovationsmanagement in Supply Chains3 ECTS ? !
  • Grundlagen des Innovationsmanagements in Supply Chains: Treiber, Zielsetzungen und Strategien,

  • Innovationsdimensionen in Lieferketten

  • Rahmenbedingungen, Prozessphasen und Beteiligte des Innovationsmanagements

  • Methoden, Instrumente und Konzepte zum Management von Innovationen

  • Trends im Innovationsmanagement entlang der Supply Chain

  • Kritische Reflektion und Herausforderungen für das unternehmensübergreifende Innovationsmanagement

  • Praxisbeispiele, insbesondere: Technologische-, Prozess-, Geschäftsmodell-, und Service-Innovationen in Unternehmen der Kreislaufwirtschaft und Kontraktlogistik

Programmspezifische Lehrinhalte

Operations Research in Supply Chains3 ECTS ? !
  • OR Probleme entlang der SC, z.B.  Mengen-, Zustell- oder  Warteschlangenprobleme, Tourenplanungen, Layout- und Standortentscheidungen

  • Verfahren und Modelle, die SCM-Probleme abbilden können, z.B. Branche-And-Bound-Algorithmus, ADD-Algorithmus, Steiner-Weber-Modell, Zeitungsjungenmodell

  • Lineare und nichtlineare Optimierungsmodelle, z.B. Simplex als lineares- oder Andler als nicht lineares Modell

  • Softwaresysteme zur Unterstützung der Optimalplanung und Simulation, z.B. Arena, Mathlab, Excel, Excel Plugins (Solver, LogHub…)

  • Forecasting- und Prognose-Methoden, z.B. mit exponentieller Glättung, Regressionstechniken

  • Spezielle Simulationsmodelle, z.B. Monte-Carlo Simulation

Supply Chain Management 4.03 ECTS ? !
  • Konzeptionelle Grundlagen von Supply Chain Management 4.0 (Konzept der Liefer- und Wertschöpfungskette, Industrie 4.0)

  • Digitale Technologien in der Value Chain (z. B. Cyber-Physical Systems und das Internet der Dinge (IoT), Big Data, Artificial Intelligence, Blockchain Technologie etc.)

  • Ausprägungen der Supply Chain 4.0 (z. B. Smart Products, Smart Services, Smart Factories, etc.)

  • Digitale Geschäftsmodelle (z.B. elektronische Wertschöpfung, Plattformen der digitalen Wirtschaft, Erfolgsfaktoren, Praxisbeispiele)

  • Cyber-Risiken (z.B. begriffliche und rechtliche Grundlagen, Cyber-Kriminalität, Cyber-Security, Risikomanagement)

  • Praxisbeispiele aus Industrie, Handel, Transport, Recycling

  • Digitale Transformation der Supply Chain (z.B. Chancen und Herausforderungen, Methoden, Praxisbeispiele)

  • Zukunft der Arbeit in der Supply Chain 4.0 (z.B. Gestaltungansätze für Arbeitssysteme, Automatisierung, Mensch-Maschine Interaktion, Aus- und Weiterbildung)

  • Leadership in der digitalen Supply Chain (z.B. agile Führung, Digital Leadership)

Supply Chain Simulation Game2 ECTS ? !
  • Steuerung eines Unternehmens in einem simulierten Markt über verschiedene Spielrunden

  • Entwicklung von Strategien, um den Auswirkungen der Digitalisierung auf Kundenebene, Leistungsebene und in der Wertschöpfung zu begegnen

  • Analyse der Situation des Unternehmens durch:

    • Portfoliotechniken

    • SWOT-Analysen

    • Benchmarking

    • Kernkompetenzanalysen

    • 7-S-Modell

    • Innovationsdiagnose

  • Entscheidungsfindung und Aufgabenteilung im Team, Studierende des Studienganges Digitale Transformation übernehmen insbesondere Aufgaben zur Gestaltung neuer oder modifizierter Geschäftsmodelle sowie Einführung von Innovationen.

  • Umgang mit Zielkonflikten

  • Planung- und Strategieentwicklung am simulierten Markt

    • Unternehmensstrategien

    • Geschäftsbereichsstrategien

    • Wettbewerbsstrategien

    • Marktbearbeitungsstrategien

  • Anpassung von Strategien an Marktentwicklungen (durch Kontrolle der Wirkungen der Entscheidungen)

  • Planung, Steuerung und Kontrolle von Innovationen im disruptiven Wettbewerbsumfeld aufgrund von Digitalisierung und Globalisierung

Kolloqium Masterarbeit4 ECTS ? !

Programmspezifische Lehrinhalte

Masterarbeit26 ECTS ? !

Das fünfte Semester ist für das Verfassen Ihrer Master Thesis vorgesehen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, parallel zu arbeiten oder ein Auslandssemester zu absolvieren.

logistik-master-studentin-beim-arbeiten

Was ist der Unterschied zwischen Logistik und Supply Chain Management?

In der Logistik geht es überwiegend um den physischen Transport von Waren, während es im Supply Chain Management um die Waren selbst geht. Beide Bereiche sind in den Unternehmen nicht immer ganz scharf getrennt, und wenn doch, ist eine enge Zusammenarbeit der Abteilungen sinnvoll. Die Logistik-Teams haben oft sehr gute Kenntnisse über Kosten und Robustheit von Transportarten und Transportdienstleistern, inklusive aktueller Engpässe und Zollthematiken, während die Supply Chain Management Teams sich perfekt mit Auftragsabwicklungen auskennen sowie oftmals näher an den strategischen Unternehmensbereichen angesiedelt sind. Ob diese Unternehmensbereiche auf Management-Ebene getrennt oder vereint sind, hängt stark vom Unternehmen, der Branche und der Unternehmensgröße ab. Bei manchen Mittelständlern wird im Top-Management nicht zwischen Logistik und Supply Chain Management unterschieden. Leitungsfunktionen heißen dort schon mal „Head of Supply Chain Logistics“, und eine Person verantwortet beide Bereiche. In großen Unternehmen sind Logistik und Supply Chain Management oft in viele Teams ausdifferenziert, die dann auf Vorstandsebene entweder komplett in die Verantwortung von Beschaffung und Einkauf fallen, oder bei denen nur die Logistik beim Einkauf angesiedelt ist und Teile des SCM in den Händen der Vorstände für Operations oder Vertrieb liegen. Es gibt also bei der Aufstellung von Organisationen kein Patentrezept, weswegen dieser Masterstudiengang beide große Themenbereiche gleichermaßen abdeckt.

Logistik und Supply Chain Management: Das ist der Unterschied - Hier mehr erfahren

Studieninhalte: Was lerne ich im Logistik-Masterstudium?

Das Ziel dieses Logistik-Masters ist, dass Du nach dem Abschluss eigenständig große Logistik- oder Supply-Chain-Projekte eigenständig planen, umsetzen und steuern kannst – auch als Lead für mehrere Teams, über mehrere Standorte hinweg. 

Im ersten Semester des Logistik-Masters startest Du direkt mit Cases sowie Analyse- und Strategietools, da das wichtige Voraussetzungen für das Verstehen von Geschäftsprozessen sind sowie die Grundlagen für Optimierungen schaffen. Ebenso erwirbst Du Wissen zu digitalem Management und Change Management, damit Du – auch in Deinem aktuellen Job – Wandel strategisch planen und steuern kannst. Der größte Block ist das Supply Chain Design, wo es um die globale Diversifikation von Lieferantenstrukturen geht, inklusive der Einschätzung von Risiken und Resilienz, in der Abwägung mit den Faktoren Qualität und Kosten. 

Im zweiten Semester erweiterst Du Dein BWL-Wissen im Bereich Finance. Im Spezialbereich Supply Chain Management geht es um operative Fallstricke: Wie managt man den Einkauf in Bezug auf die Inbound Supply Chain? Wie optimiert man die Intralogistik? Wie gelingt die Distribution in den Bereichen B2B und B2C? Welche digitalen Prozesse und Tools eignen sich? Ebenfalls fordern wir von Dir, dass Du Dein Wissen aktiv einsetzt, und zwar bei einem realen Business Project in Deinem Job. 

Das dritte Semester dient der Verbreiterung Deines BWL-Wissens im internationalen Marketing und im internationalen Personalmanagement. Der große Fachblock wird vom Thema Nachhaltigkeit bestimmt, in Hinblick auf Supply Chains und eingebettet in wertebasiertes Management. 

Semester 4 baut auf den vorherigen Semestern auf: Hier lernst Du, wie man Lieferketten optimiert, Innovationen managt, und wie Du SCM 4.0 implementierst, also Lieferketten intelligenter machst und sie automatisierst. Die Themenbandbreite ist in diesem Semester besonders groß, denn zusätzlich geht es um CSR und Corporate Governance.

Das fünfte Semester hast Du komplett für Deine Masterarbeit.

In jedem Semester darfst Du Dich auf Soft-Skills-Kurse freuen. Für den Logistik-Master haben wir Team- und Selbstmanagement, kreatives Denken und Innovation, Führungsverhalten und Business Englisch ausgewählt – all das brauchst Du im Beruf.

Werde jetzt zum Experten

JETZT BEWERBEN
JETZT STUDIENBERATUNG VEREINBAREN

Was sind die Voraussetzungen für einen Logistik-Master?

Das Master-Studium Logistik und Supply Chain Management ist ein 120-ECTS-Master. Das bedeutet, dass ein ganz normaler Bachelor-Abschluss mit 180 ECTS als Grundlage ausreicht. Die meisten Studentinnen und Studenten, die sich für diesen Studiengang interessieren, haben entweder einen generalistischen BWL-Abschluss mit Logistik-Spezialisierung wie den Bachelor in Logistik und Supply Chain Management der CBS oder ein duales Bachelor-Studium Logistikmanagement.

In jedem Fall empfehlen wir BWL-Background. Das Gute an der CBS ist, dass wir Deine Bewerbung für den Studiengang nicht nach einer starren Checkliste bewerten, sondern Dich intensiv beraten und neben der individuellen Anerkennung von Studienleistungen auch Vorqualifizierungswege bieten. Wenn Dir beispielsweise nur ein wenig BWL-Wissen fehlt, kannst Du in einem oder 2 Semestern einen Pre-Master bei uns machen. Wenn Dir nur wenig BWL-Wissen fehlt, genügt ein schneller, digitaler Sommer-Intensivkurs.

Wie lange dauert der berufsbegleitende Logistik-Master?

Bei diesem berufsbegleitenden Logistik-Studium sind die 120 ECTS nicht wie bei einem Vollzeit-Studium auf 4 Semester verteilt, sondern auf 5 Semester. Im fünften Semester schreibst Du Deine Masterarbeit, im Normalfall in dem Unternehmen, in dem Du arbeitest. Tipp: Fange mit den Vorüberlegungen zur Masterarbeit direkt im ersten Semester an, vielleicht im Rahmen eines Digitalisierungs-Projekt in Deinem Job, damit Du erstens Beruf und Studium eng verzahnst, und Du zweitens die Chance hast, über die Projektlaufzeit erste wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen, beispielsweise mit einer Nullmessung des Status Quo. So hast die Chance, Dich im fünften Semester voll auf das Projekt zu konzentrieren und die Ergebnisse auszuwerten.

Wie läuft der berufsbegleitenden Logistik Master?

Dieses Studienprogramm ist ein berufsbegleitendes Studium, das optimal auf das Zeitmanagement von Berufstätigen abgestimmt ist. Du kannst und sollst während des Studiums weiter in Deinem Beruf arbeiten. Die Vorlesungen sind zweiwöchentlich Freitagabend ab 18 Uhr (digital) und den ganzen Samstag (vor Ort) sowie an Blockwochenenden. Der August ist vorlesungsfrei. Wir empfehlen, die Stundenzahl im Job ein bisschen zu reduzieren, damit Du Dir ein bisschen Freiraum für den Lernaufwand schaffst: Rechne damit, dass Du für eine Stunde Vorlesungszeit zusätzlich 4 Stunden Zeit für das Selbststudium benötigst, was und gut gerne 20 Stunden und mehr pro Woche sein können. Außerdem solltest Du Deinen Arbeitgeber in Deine Studienplanung miteinbeziehen. Wenn Du allerdings ohnehin den Arbeitgeber wechseln willst, kann ein Vollzeitstudium vielleicht interessanter sein, da Du dann unabhängiger bist. Der perfekte Studiengang hier ist der Vollzeit-Master Global Supply Chain Management auf Englisch.

Berufe & Gehalt nach dem Logistik-Master

Nach dem berufsbegleitenden Logistik-Master findest Du vielleicht direkt eine verantwortungsvolle Position in Deinem aktuellen Unternehmen, möglicherweise als Nachwuchs-Führungskraft an einem Standort im Ausland oder als Leitung eines Digitalisierungs-Projektteams. Um große Teams und Standorte zu leiten, ist selbstverständlich mehrjährige Berufserfahrung nötig. Spannend ist, dass die Aufgaben sehr breit gefächert sind: Du kannst Dich unter anderem auf die Leitung von Teams spezialisieren, auf Consulting-Themen oder auf IT-Bereiche. Je nach Job konkurrierst Du mit Bewerberinnen und Bewerbern die BWL, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen studiert haben, sowohl an der Uni oder an einer Fachhochschule. Dein Vorteil: Dein Logistik-Masterabschluss ist fachspezifisch, und Du hast das Studium berufsbegleitend geschafft, und das ist in der Branche eine Seltenheit.

Mögliche Karrierewege sind: 

  • Logistik Manager, von der Bereichsleitung bis zur Leitung von Logistik- und Distributionszentren

  • Supply Chain Manager, beispielsweise mit Verantwortung für den strategischen Einkauf, die Prozessoptimierung und für ERP-Systeme

  • Supply Chain Manager Inhouse Logistics, mit Schwerpunkt Teamleitung

  • Manager Supply Chain Audit, als Innenrevision und interne Unternehmensberatung

  • Director Supply Chain Logistics, verantwortlich für die Logistik von dutzenden Werken und Warehouses bis zur Auslieferung an Kunden 

  • Customer Logistics Experience Manager, als interner Business Partner mit Fokus auf Kundenzufriedenheit

  • Sales Manager für Dienstleister mit Kunden in der Logistik, beispielsweise Softwareanbieter

Was macht ein Logistiker eigentlich genau und welche Tätigkeiten übernimmt er? Das und mehr erfährst Du in unserem Blogbeitrag

Wie viel verdient ein Logistiker? Hier findest Du auf dieser Seite, rund um das Thema Logistik Gehälter, weitere Informationen

Wo kann man den Logistik Master studieren?

Das Konzept „kurze Wege“ finden wir genauso wichtig wie Du. Das berufsbegleitende Master-Studium Logistik- und Supply Chain Management kannst Du den Logistik-Master an den CBS-Campussen Köln, Mainz, Brühl und Neuss studieren. Die große Auswahl an Studienorten, allein 3 in NRW, ermöglicht es Dir, Beruf und Studium gut parallel zu managen.

NOCH NICHT ÜBERZEUGT? HIER FINDEST DU WEITERE GRÜNDE, WARUM DU MIT DER CBS DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG TRIFFST

  • INTERNATIONAL

  • PRAXISORIENTIERT

  • AKKREDITIERT

  • PERSÖNLICH

WARUM CBS?

Erfahre mehr über unsere Masterstudiengänge in Deinem kostenlosen Infomaterial

Du möchtest Dich zu Hause in Ruhe über unsere Master-Studiengänge informieren? Dann fordere jetzt unverbindlich und kostenlos Dein Infomaterial an. Wir senden Dir gern unser Infomaterial zum Studium per E-Mail zu. 

Folge uns auf Instagram & Facebook, lerne uns auf einer Infoveranstaltung kennen, oder nehme Kontakt mit unseren Studienberatern auf, um mehr über uns zu erfahren.

Anika Zaeske

Anika Zaeske

Beratung: Campus Köln
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 221 93 18 09-31
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
Email: study@cbs.de
Mirjam Zimmermann

Mirjam Zimmermann

Beratung: Campus Mainz
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 6131 88055 31
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
Email: study@cbs.de
Jens Vögeler

Jens Vögeler

Beratung: Campus Brühl
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 2232 56 73 415
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
Email: study@cbs.de
Michelle Graf

Michelle Graf

Beratung: Campus Aachen
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 241 47 57 12-56
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
Email: study@cbs.de
Khaled Sidiqi

Khaled Sidiqi

Beratung: Campus Neuss
Du hast Fragen? Wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 (0) 2131 403 06 846
WhatsApp: Schreib uns bei WhatsApp
Email: study@cbs.de
  • icon active icon
  • icon active icon
  • icon active icon
  • icon active icon
  • icon active icon

Das sagen unsere Alumni