Bewirb Dich jetzt noch für einen der letzten Plätze

Schreibe uns bei WhatsApp
INFOMATERIAL ANFORDERN
INFOMATERIAL ANFORDERN
Bachelor
Master

Aktuelle Forschungsprojekte: DAAD

DAAD-Projekt: Cataloguing Ethical Scenarios in Autonomous Vehicles

master-nachhaltiges-management-student

From Navigational Data to Ontologies – Knowledge Integration for Cataloguing Ethical Scenarios in Autonomous Vehicles

Das Forschungsvorhaben ist eine Kooperation zwischen der Cologne Business School GmbH und der AGH University of Science and Technology in Kraków. Es richtet sich auf die Klärung ethischer Fragen im Zusammenhang mit automatisiertem und autonomem Fahren. Dass hier ein Forschungsbedarf besteht, unterstreichen die Pläne der Bundesregierung zum autonomen Fahren:

„Mit dem in Vorbereitung befindlichen Gesetz zum autonomen Fahren wolle Deutschland das erste Land weltweit sein, das fahrerlose Kraftfahrzeuge im Regelbetrieb sowie im gesamten nationalen Geltungsbereich erlaubt. Ziel sei es, bis zum Jahr 2022 Fahrzeuge mit autonomen Fahrfunktionen in den Regelbetrieb zu bringen. Ein gemeinsamer Datenraum Mobilität soll neue Geschäftsmodelle befördern und eine ‚souveräne und differenzierte Handhabung von Daten‘ ermöglichen.“

Hier setzt das Forschungsprojekt an. Es verfolgt dabei einen integrativen Ansatz der philosophisch-ethische und ingenieurwissenschaftlich-technischen Perspektiven zusammenführt. Die dabei verfolgten Ziele lassen sich wie folgt kurz umreissen:

  • Entwicklung eines Katalogs ethisch relevanter Situationen im Straßenverkehr. Um die Komplexität möglicher Situationen abzubilden, wird ein System entwickelt, das theoretisch mögliche Situationen im Straßenverkehr generiert. Eine solches System leistet einen wertvollen Beitrag, um top-down eine Situationsanalyse im Straßenverkehr vorzunehmen.

  • Integrationsmodelle für Daten bei autonomen Fahrzeugen. Autonome Fahrzeuge empfangen und erzeugen eine Fülle von Daten. Untersucht wird, wie diese Datenströme integriert und bottom-up in die ethische Entscheidungsfindung eingebunden werden können.

  • Validierung von Prototypen autonomen Fahrens in Simulationsmodellen. Auf der Basis des open-source Systems CARLA werden ethisch relevante Situationen im Straßenverkehr simuliert und die zuvor entwickelten ethischen Entscheidungsmodelle werden auf diese Weise evaluiert.

Gefördert durch den Deutsch-Akademischen Austauschdienst (DAAD).