INFOMATERIAL ANFORDERN
INFOMATERIAL ANFORDERN
Master
Gastautor "Dr Lutz Lyding", 6 Dezember 2020

Karriere mit Wirtschaftspsychologie? – Studium, Studieninhalte, Berufe & Gehalt

karriere-mit-wirtschaftspsychologie-studium-studieninhalte-berufe-und-gehalt

Trendberuf Wirtschaftspsychologie – der Weg vom Abitur zum Traumjob und was du alles über das Studium, die Studieninhalte, den Beruf und die Aufgaben als Wirtschaftspsychologe wissen musst!

Welche Kurse beinhaltet das Studium? Welche Berufsaussichten ergeben sich aus einem Studium der Wirtschaftspsychologie? Welche Wirtschaftspsychologie Berufe gibt es? Und Wie hoch ist das Gehalt von Wirtschaftspsychologen? Nach Deinem abgeschlossenen Abitur stehen dir verschiedene Türen offen. Wirtschaftspsychologie ist ein sehr beliebter Studiengang, der viele Jobaussichten bietet. Allerdings fragst Du dich vielleicht was das Studium alles beinhaltet. Die Inhalte des Studiums und welche Jobs und Tätigkeiten du später ausüben kannst, erfährst Du im Folgenden.

Psychologie vs. Wirtschaftspsychologie

Viele können sich unter Wirtschaftspsychologie zuerst nichts Genaues vorstellen. Auf Partys hört man dann meist folgende Reaktionen: „Was? Du studierst Psychologie? Da muss ich ja aufpassen! Kannst Du jetzt in meine Seele gucken? Willst du mich jetzt therapieren und interessierst Dich für meine Kindheit?“ Der Grund hierfür: Landläufig verstehen viele unter ‚Psychologie’ automatisch die ‚Klinische Psychologie’, die sich tatsächlich mit der Diagnose und Behandlung psychischer Krankheiten, wie zum Beispiel Angststörungen oder Depressionen, beschäftigt. Doch damit hat Wirtschaftspsychologie nur wenig zu tun. Ganz anders legt diese den Schwerpunkt auf Organisationen und Volkswirtschaften und alle Prozesse, die dort mit Menschen und nicht mit Zahlen zu tun haben. Quelle

Wie sieht ein Studium der Wirtschaftspsychologie aus? Und wie ist es aufgebaut?

Wie sich schon aus dem Namen „Wirtschaftspsychologie“ erahnen lässt, ist dies ein interdisziplinäres Studium.  Das bedeutet, es beschäftigt sich mit den Aspekten zweier Wissenschaftsbereiche. Hierbei werden wirtschaftliche Inhalte mit den Komponenten der Psychologie verbunden. So gesehen beschäftigen sich Wirtschaftspsychologen in allen wirtschaftlichen Bereichen und Vorgängen mit einer tieferen Ebene der Betrachtung. Die Regelstudienzeit des Wirtschaftspsychologie Studiums beträgt an der CBS International Business School sechs Semester, wovon eines ein integriertes Auslandssemester ist. Dieses kannst Du an einer unserer über hundert Partnerhochschulen im Ausland absolvieren. Eine Liste unserer Partnerhochschulen findest Du hier. Zwischen dem vierten und fünften Semester ist außerdem ein Pflichtpraktikum von mindestens acht Wochen vorgesehen. Im letzten der sechs Semester beinhaltet das Studium drei Wirtschaftspsychologie Kurse, sowie zwei Personal-Skill Kurse neben der Bachelorarbeit.

Zum Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie

Zum dualen Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie

Zum Bachelorstudiengang Business Psychology

Welche Kurse beinhaltet das Studium?

Zu den BWL Kursen in den ersten Semestern, wie:

  • Introduction to Business Operations

  • Mathematik

  • Statistik

  • Financial Accounting

  • Mikro- und Makroökonomie

  • Cost Accounting

  • Market Research

  • Strategic Management

  • International Management

  • Personal skills

kommen mehrere Sprachkurse hinzu. Neben Business English hast Du an der CBS die Möglichkeit eine weitere Sprache entweder von Grund auf zu lernen, oder Deine Kenntnisse in dieser zu erweitern.

Gibt es spezielle Wirtschaftspsychologie Kurse?

Spezielle Wirtschaftspsychologie Kurse beginnen ab dem ersten Semester und begleiten Dich während des gesamten Studiums. Diese Kurse sind:

  • Introduction to Business Psychology

  • General Psychology and Research Methods

  • Human Resource Management

  • Marketing

  • Personality Psychology

  • Communication and Management Competence

  • Social Science Basics

  • Empirical Social Research

  • Social Psychology and the Workplace

  • Organisational Psychology

  • Media Psychology

  • Consumer Psychology

Zusätzlich zu den speziellen Wirtschaftspsychologie Kursen kommen noch Projekte und Business Electives dazu. Dabei kannst Du individuell zwischen verschiedenen Kursen wählen, um das Studium an Deine Interessen anzupassen.

Wirtschaftspsychologie: Perspektiven nach dem Studium

Wirtschaftspsychologen nennen sich manchmal auch Organisations-, Betriebs- oder Arbeitspsychologen. Diese Vielfalt der Spezialisierungen innerhalb des Fachs macht deutlich wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium sind. Kompetenzen in diesem Bereich werden dringend benötigt ‒ in allen Personalabteilungen von Unternehmen, bei Marketing- und Werbeagenturen, in Personal- und Unternehmensberatungen, bei Medienunternehmen, im Bereich der Markt- und Meinungsforschung und vielen mehr. Nach einem Studium der Wirtschaftspsychologie berätst Du Unternehmen bei der Auswahl der richtigen Mitarbeiter. Du coachst, trainierst und entwickelst Mitarbeiter zu Führungskräften. Damit leistest Du einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssteigerung in Unternehmen sowie zur Persönlichkeitsentwicklung von Menschen.

Zum Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie

Zum Masterstudiengang Business Psychology

Welche Jobaussichten hat man im Beruf der Wirtschaftspsychologie?

Wirtschaftspsychologie ist ein noch junges und verhältnismäßig wenig bei der ‚Masse’ bekanntes Fachgebiet. Auf dem Arbeitsmarkt werden jedoch immer häufiger gezielt Wirtschaftspsychologen gesucht. Gleichzeitig konkurrieren Wirtschaftspsychologen mit ‚Normalo-BWLern’ um Stellen in den Personal- und Marketingabteilungen internationaler Unternehmen. Für junge Wirtschaftspsychologen ist es daher wichtig, die eigenen Kompetenzen gut zu kennen und darstellen zu können. Wer das weiß und sich entsprechend aufstellt, wird den Absolventen klassischer Studiengänge häufig vorgezogen!

Mit welchem Gehalt können Wirtschaftspsychologen rechnen? 

Wirtschaftspsychologen fordern zunehmend Unternehmen, vor allem in Bereichen wie Personalentwicklung und Marktforschung. Als Absolvent der Wirtschaftspsychologie hast Du daher gute Jobaussichten in diesem Beruf, sowie gute Karrieremöglichkeiten. Die Gehaltsoptionen sind mindestens die gleichen wie bei Psychologen. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Wirtschaftspsychologen liegt bei 2500 Euro pro Monat. Jedoch kann die Entwicklung sehr unterschiedlich sein, abhängig von den Karrieremöglichkeiten, die eine Person nutzt. Wenn Du über mehrjährige Berufserfahrung verfügst, kannst Du ein Gesamtgehalt von 3.000 bis 5.000 Euro pro Monat verdienen. Führungskräfte können ein monatliches Gesamteinkommen von bis zu 10.000 Euro erzielen.

Wichtige Qualifikationen und Soft Skills für den späteren Beruf in der Wirtschaftspsychologie

Erfolgreich sind Wirtschaftspsychologen, die die ‚Sprache’ von Unternehmen sprechen. Es ist außerdem von Vorteil während des Studiums viel praktische Erfahrung in unterschiedlichen Organisationen und Kulturkreisen gesammelt zu haben. Gefragt auf dem Arbeitsmarkt sind Absolventen mit einer extrem hohen Sozialkompetenz ‒ also Personen die Kompliziertes einfach ausdrücken können, die nahbar und beziehungsfähig sind und analytisch denken. Genau diese Kompetenzen machen die praktische Anwendung der Wirtschaftspsychologie aus.

Zum Berufsbegleitender Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie

Zum dualen Bachelorstudiengang Wirtschaftspsychologie

Warum solltest Du Wirtschaftspsychologie studieren?

Gastautor "Dr Lutz Lyding"

Erfahre mehr in Deinem kostenlosen Infomaterial

Du möchtest Dich zu Hause in Ruhe über unsere Bachelor- und Master-Studiengänge informieren? Jetzt unverbindlich und kostenlos Dein Infomaterial anfordern, und wir senden Dir gern unser Infomaterial zum Studium per E-Mail zu.

Folge uns auf Instagram & Facebook, lerne uns auf einer Infoveranstaltung kennen, oder nehme Kontakt mit unseren Studienberatern auf, um mehr über uns zu erfahren.