INFOMATERIAL ANFORDERN
INFOMATERIAL ANFORDERN
Bachelor
Master
Schreibe uns bei WhatsApp
CBS International Business School, 26 November 2021

Open Touristic Data: Ein Business-Projekt in Kooperation mit Tourismus NRW

open-touristic-data-business-project-in-kooperation-mit-tourismus-nrw-und-cbs

Die zunehmende Nutzung des Internet, digitaler sozialer Medien und von Standortdaten sowohl für geschäftliche als auch für private Zwecke führt zu einer massiven Anhäufung von so genannten "Big Data". Die Analyse und Rekombination von Big Data, inklusive in Echtzeit, ist ein vielversprechender Ansatz für die Gewinnung von Erkenntnissen und die Entwicklung von Lösungen in verschiedensten Anwendungsbereichen. "Open Data" bezieht sich auf die Bereitstellung von Daten zur öffentlichen Verwendung. Im Tourismus ermöglicht die Analyse und Nutzung von Open Touristic Data die Entwicklung außergewöhnlicher Angebote für Touristen.

Data Hub stellt Open Touristic Data für den Tourismus in Nordrhein-Westfalen bereit

Der Data Hub NRW, welcher im Zuge des Starterprojektes „Touristisches Datenmanagement NRW: offen, vernetzt, digital“ des Tourismus NRW e.V. entwickelt wurde, erschließt Open Touristic Data für digitale Ausspielkanäle. Als sogenannte "Datendrehscheibe" bündelt der Data Hub NRW die touristischen Datenströme in Nordrhein-Westfalen. Auf der Ausgabeseite können in Zukunft unterschiedlichste Akteure auf die Daten zugreifen und diese ausspielen. Tourismus NRW, seine regionalen Partner und das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik realisieren dieses Projekt.

Von August bis November 2021 arbeiteten CBS-Studierende unseres MBA-Studiengangs und des Master-Wahlfachs Omni-Channel-Commerce mit Tourismus NRW in einem Business Project zusammen, um die Initiative des touristischen Datenmanagements in NRW zu unterstützen. Am 23. und 25. November präsentierten die Studierenden dem Team von Tourismus NRW ihre Lösungen zu folgenden Aufgaben:

  • Nutzung von Open Touristic Data für die Vermarktung Nordrhein-Westfalens als touristische Destination

  • Identifikation von Datentypen und Datenqualitätskriterien im Rahmen der Nutzung von Open Touristic Data für die Aufbereitung von Sehenswürdigkeiten

  • Vermarktung des Open Data Finder NRW – einem Werkzeug, das Tourismusdienstleistern den Zugriff auf Daten des Data Hub NRW ermöglicht

  • Vorschläge für innovative Anwendungsszenarien und Geschäftsmodelle auf Basis von Open Touristic Data

  • Vorschläge für die digitale Gästeansprache von Tourismus NRW und eine diesbezügliche zielgruppenspezifische Content-Strategie

  • Empfehlungen zur Optimierung der progressiven Web-App „Dein NRW", welche die Open Touristic Data des Data Hub NRW verwendet

  • Relevanz des Einsatzes von Sprachassistenten und Chatbots für touristische Leistungsträger.

Picture_1_BP_NRW_Tourismus (1)

Tourismus NRW und CBS über das gemeinsame Projekt

„Das gemeinsame Business-Projekt mit Studierenden der CBS war für den Tourismus NRW sehr wertvoll und erkenntnisreich.„

Silvia Raueiser, Leiterin Hochschulkooperationen und Stellungnahmen, hatte das Business Project für Tourismus NRW organisiert. Sie zieht folgendes Fazit: „Das gemeinsame Business-Projekt mit Studierenden der CBS war für den Tourismus NRW sehr wertvoll und erkenntnisreich. Die Studierenden haben mit ihrem Blick aus der Wissenschaft kreative und ideenreiche Lösungsansätze für wichtige Zukunftsaufgaben unserer Arbeit präsentiert, die für die weitere Projektumsetzung hilfreich sind. Die Kooperation mit der CBS war ein Gewinn für alle: Wir können Studierende mit unserem Praxiswissen unterstützen, umgekehrt unterstützen uns die Studierenden mit ihrem Know-how und mit frischen und praktischen Ideen. Nicht umsonst ist für uns als touristischer Landesverband die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Fachhochschulen ein wichtiger Bestandteil unseres Wissensmanagements.“

"Mitten in der Corona-Pandemie ein Business Project mit touristischem Schwerpunkt zu starten, erschien mir herausfordernd und absolut spannend. Ich freue mich, dass Tourismus NRW uns die Möglichkeit gegeben hat, uns mit diesen anspruchsvollen Aufgaben zu beschäftigen."

Auch MBA-Student Adarsh Hegade ist zufrieden mit der Zusammenarbeit: "Mitten in der Corona-Pandemie ein Business Project mit touristischem Schwerpunkt zu starten, erschien mir herausfordernd und absolut spannend. Ich freue mich, dass Tourismus NRW uns die Möglichkeit gegeben hat, uns mit diesen anspruchsvollen Aufgaben zu beschäftigen. Die Arbeit an detaillierten, marktorientierten Projekten wie diesem sollte allen zukünftigen CBS-Studierenden ermöglicht werden." Prof. Dr. Julia Maintz, Professorin für Internetökonomie und Internationales Management an der CBS, hatte die Kooperation von CBS-Seite organisiert. Sie hebt hervor: "Unseren Studierenden hat es sehr viel Spaß gemacht, Lösungen für die innovativen Projektaufgaben von Tourismus NRW zu erarbeiten. Ich danke dem Team von Tourismus NRW für diese herausragende Praxiserfahrung für unsere Studierenden und die intensive Unterstützung der Studierendenteams!"

"Unseren Studierenden hat es sehr viel Spaß gemacht, Lösungen für die innovativen Projektaufgaben von Tourismus NRW zu erarbeiten."

Über CBS Business Projects

Business Projects sind ein zentraler Bestandteil der CBS-Studiengänge. Ein Partnerunternehmen der CBS definiert eine oder mehrere Aufgabenstellungen aus der täglichen Unternehmenspraxis. Die CBS-Studierenden bearbeiten diese Aufgaben dann in Teilgruppen während eines Semesters, unterstützt von ihrem Professor und dem Business Project-Partnerunternehmen. Am Ende des Semesters präsentieren die Studierenden ihre Ergebnisse vor dem Unternehmenspartner.

Über Tourismus NRW

Der Tourismus NRW e.V. mit Sitz in Düsseldorf ist der touristische Dachverband für Nordrhein-Westfalen. Der Verein bildet das Tourismus-Kompetenzzentrum des Landes und hat das Ziel, den Tourismus-Standort NRW zu stärken und setzt dafür die Landestourismusstrategie um.

Über die CBS International Business School

Die CBS International Business School ist eine international ausgerichtete private Wirtschaftshochschule an den Standorten Köln, Mainz, Potsdam/Berlin. Sie ist auf betriebswirtschaftliche Studiengänge nach internationalem Standard spezialisiert. Ihren rund 4.000 Studierenden aus 75 Nationen bietet sie heute mehrheitlich englischsprachige Bachelor- und Masterstudiengänge mit zahlreichen Spezialisierungen sowie MBA-Programme an.

Alle Studienprogramme werden regelmäßig von der FIBAA und dem Wissenschaftsrat akkreditiert. Seit 2018 besitzt sie als einzige Hochschule in Deutschland die internationale Akkreditierung der IACBE.

Die CBS International Business School ist seit 2016 Teil der Stuttgarter Klett Gruppe. Die Unternehmensgruppe Klett ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und international in 18 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.klett-gruppe.de

Dubai ist in – Tourismusparadies in der Wüste

CBS International Business School

Die CBS International Business School ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule für Wirtschaft. Wir bieten akkreditierte Bachelor- Bachelor-, Master- und MBA-Studiengänge auf Deutsch und Englisch in Voll- oder Teilzeit an.

Erfahre mehr in Deinem kostenlosen Infomaterial

Du möchtest Dich zu Hause in Ruhe über unsere Bachelor- und Master-Studiengänge informieren? Jetzt unverbindlich und kostenlos Dein Infomaterial anfordern, und wir senden Dir gern unser Infomaterial zum Studium per E-Mail zu.

Folge uns auf Instagram & Facebook, lerne uns auf einer Infoveranstaltung kennen, oder nehme Kontakt mit unseren Studienberatern auf, um mehr über uns zu erfahren.