Bachelor of Arts in International Tourism Management

Voraussetzungen schaffen

Beständig wachsende Umsatzzahlen sind nicht der einzige Grund, dass viele Schulabgänger ihre berufliche Zukunft in der Tourismusbranche suchen. Die Vielfalt der sich bietenden Aufgabenfelder, der Reiz einer Berufstätigkeit im Ausland, der Umgang mit Menschen verschiedenster Kulturen und die vielen Gestaltungsmöglichkeiten machen die Reisewelt zu einem beliebten Arbeitgeber.

Die Unternehmen, seien es Reiseveranstalter, Luft- und Schifffahrtsgesellschaften, Hotels oder auch Restaurants, suchen für die Erfüllung der Gästewünsche stets neue Ideen. Um diese Ideen zu entwickeln und umzusetzen bedarf es hervorragend ausgebildeter Nachwuchskräfte mit Praxiserfahrung, Branchenkenntnissen, einer exzellenten Fremdsprachenausbildung, betriebswirtschaftlichem Knowhow und einem souveränen Auftreten.

Die Kombination bringen beispielsweise Absolventen einer Hotelfachschule oder ausgebildete Reiseverkehrskaufleute nur selten mit. Sie beherrschen Teildisziplinen und haben keine generalistischen Kenntnisse einer Branche, in der das Wissen über Zusammenhänge sowie über Kundenwünsche von besonderer Bedeutung ist.


Bestens vorbereitet

In sechs Semestern lernen Sie an der Cologne Business School sämtliche Teildisziplinen des Tourismus kennen und erhalten dazu die für die Führung moderner Unternehmen unverzichtbaren betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Die Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen in gemeinsamen Praxisprojekten und Exkursionen ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums. Neben Englisch als Studiensprache können Sie an unserer Hochschule noch eine weitere Fremdsprache - ob Spanisch, Französisch oder eine andere Sprache Ihrer Wahl - erlernen oder vertiefen. Welche Fremdsprachen und Niveaustufen angeboten werden richtet sich dabei immer nach dem Wahlverhalten der Studierenden. Wenn Sie sich für den English-Only-Track entscheiden, dann konzentriert sich der Fremdsprachenunterricht auf den intensiven Ausbau Ihrer Englisch-Skills. Unterricht im Bereich Soft Skills wie beispielsweise Trainings Persönlichkeits- und Präsentationstechniken komplettieren Ihr Portfolio und qualifizieren Sie für begehrte Positionen der Reisebranche auf der ganzen Welt.

Der Studiengang schult Ihr Bewusstsein für die Kombination aus unternehmerischer Solidität, Befriedigung des Kundenwunsches und den besonderen Anforderungen an touristische Produkte und Regionen. Ob Geschäftsreise oder Urlaub- wer sich in einer Region wohlfühlt, nach problemloser Anreise ein gemütliches Hotelzimmer bezieht und sein Abendessen in gediegener Atmosphäre zu fairen Preisen genießen kann, der kommt wieder.

Verbindung von Theorie und Praxis

Unsere Studenten lernen dieses Spektrum kennen, hören von Experten gehaltene Vorlesungen, vertiefen ihr Wissen durch Seminare, ein Praktikum in einem touristischen Betrieb sowie ein Auslandssemester und sammeln so Bewusstsein und praktische Erfahrung für die Erfüllung der anspruchsvollen Aufgaben der Tourismusbranche. Das praxisnahe Curriculum verknüpft immer wieder theoretische Konzepte der Betriebswirtschaftslehre mit aktuellen Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis. Ein Business Project im vierten Semester sowie eine Business Game Simulation im sechsten Semester bieten zusätzlich die Möglichkeit Praxis und Theorie miteinander zu verbinden.

Kompetente Beratung

Neugierig? Dann vereinbaren Sie einen Termin für eine unverbindliche Studienberatung und klären Sie Ihre Fragen zum Studienablauf, Prüfungen, Stipendien und Finanzierungshilfen. Während der Vorlesungswochen können Sie auch im Rahmen unseres Schnupperstudiums Lehrveranstaltungen aller Studiengänge besuchen, um sich einen ganz persönlichen Eindruck zu verschaffen. Regelmäßige Infoabende und Studieninformationstage helfen Ihnen bei der Entscheidung für eine der besten Wirtschaftshochschulen Deutschlands.

Kontakt

Studienberater
Jan Zaeske

T: +49 (221) 93 18 09 31
F: +49 (221) 93 18 09 720

Kontakt

Informationsmaterial anfordernJetzt Bewerben