Certified Fraud Manager

Wirtschaftsstraftaten haben für Unternehmen gravierende Folgen. Schäden daraus nehmen nicht nur monetär zu, sondern diese sind oftmals auch mit einem massiven Vertrauens- und Reputationsverlust verbunden. 

Es ist erstaunlich, dass es derzeit nur eine begrenzte Bündelung der Kräfte gegen das Thema Wirtschaftskriminalität („Fraud") in den Unternehmen gibt. Dies hängt einerseits mit der fehlenden Systematisierung und Bündelung der Kompetenzen gegen Fraud und andererseits mit einem fehlenden Berufsbild zusammen. 

Die Schulung befasst sich daher mit einem ganzheitlichen Ansatz, um den Teilnehmern nicht nur Kenntnisse und Fähigkeiten, sondern auch eine strategische Umsetzungskompetenz durch die Ausrichtung auf ein Qualitäts-Managementmodell („PDCA-Zyklus") für das Fraud Management zu vermitteln. Im Vordergrund stehen daher bewusst nicht theoretische Inhalte, sondern praxisbezogene Wissensvermittlung aus dem Unternehmensalltag, welche auch über die berufliche Reputation der Dozenten aus den Unternehmen, von spezialisierten Dienstleistern sowie aus polizeinahen Institutionen und Behörden untermauert wird.

Entwickelt wurde das Programm von Hans-Willi Jackmuth und Peter Zawilla, Mitherausgeber des mit fast allen Dozenten publizierten Standardwerks „Fraud Management - Der Mensch als Schlüsselfaktor gegen Wirtschaftskriminalität" sowie des branchenspezifischen Ergänzungswerkes „Fraud Management in Kreditinstituten - Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung".

Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an Führungskräfte aller Branchen und vermittelt maßgebliche Kenntnisse zum Fraud Management, sowohl an angehende Führungskräfte als auch Spezialisten, die sich künftig auf dieses Berufsbild fokussieren wollen.

Kontakt

Interessentenmanagement
Martina Kuhnert

T: +49 (221) 93 18 09 31
F: +49 (221) 93 18 09 720

Kontakt